Bericht über das 2. HJ 2018

Rücken-Fit

 

Jeden Mittwoch um 9:15 Uhr bzw. um 10:15 Uhr treffen sich die „Rücken-Fit-Begeisterten“ des MTV Nordstemmen in der Mehrzweckhalle, um etwas für ihre Gesundheit zu tun.

 

VZ 02 2018 Seite 07 Bild 0002Jeweils eine Stunde lang werden der Rücken und auch der gesamte restliche Bewegungsapparat in Schwung gebracht. Mit einem lockeren Aufwärmprogramm wird gestartet wobei auch hier gezielt alle Körperteile angesprochen werden. Im Hauptteil wird der Körper zum Schwitzen gebracht, wobei u.a. verschiedene Geräte (große und kleine Gymnastikbälle, Therabänder, Brasils, Stäbe, Igelbälle,…) zum Einsatz kommen.

Es ist dabei immer ganz wichtig, dass bei den Übungen zur Stärkung der Muskulatur und der Gelenke aber auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Mit einem entspannten „Cool down“ werden zum Abschluss die Muskeln nach getaner Arbeit gedehnt, so dass alle anschließend fröhlich wieder nach Hause gehen.

Katharina


Bewegen statt schonen

 

VZ 02 2018 Seite 10 Bild 0002Kurs „Bewegen statt schonen“ Do. 18:30 -19:30 Grundschulturnhalle mit Barbara


Fit und gesund

 

VZ 02 2018 Seite 10 Bild 0001Mancher wird sich fragen - was machen die denn da, hat das was mit Gesundheitssport zu tun?

 

Eindeutig ja. Das ist der Abschluss einer Aufwärmphase mit Reifen. Immer mehr Personen versuchen in einem Reifen zu stehen. Da muss man schon mal in die Höhe bauen. Dazu gehört Kraft, Koordination, Ausdauer und Vertrauen. Alles Dinge die wir in unseren Kursen immer wieder auf unterschiedliche Weise vermitteln. Das Bild zeigt auch das Gesundheitssport etwas für alle Altersstufen ist.

 

Der Kurs 2 hat immer mal wieder Besuch der Enkelkinder eines Teilnehmerpaares, die dann mit viel Spaß dabei sind. Wir bieten für jeden etwas und nutzen das ganze Spektrum an Geräten - Matten, Kästen, Therabänder, Tubes, Stäbe, Reifen, Pezzibälle....

Wer Interesse hat, schaut mal vorbei: Dienstag 18:30- 19:30 in der Grundschulturnhalle.

Manfred


Nordic Walking

 

Die Neuen sind da!

 

Im Frühjahr dieses Jahres hatten wir, nach einem Jahr Pause, wieder einen Anfängerkurs begonnen. Um die richtigen Bewegungsabläufe wie Fuß- und Beinarbeit, Körperhaltung, Becken- Schulterrotation und den richtigen Einsatz derStöcke zu erlernen sind durchschnittlich 10 Übungsstunden erforderlich.

 

Im VfL-Stadion wurde an zwei Tagen in der Woche (Montag und Donnerstag) fleißig geübt und so konnten alle Teilnehmer, nach erfolgreichem Abschluss, komplett in die Nordic Walking Gruppe übernommen werden.

 

VZ 02 2018 Seite 11 Bild 0001Da wir als Freiluft-Sportler doch sehr vom guten Wetter abhängig sind wurden wir in diesem Jahr mit dem langen sehr trockenen Sommer geradezu verwöhnt. Da unsere Trainingszeiten (9:00-10:00 Uhr) also morgens stattfanden, haben uns die ungewöhnlich hohen Temperaturen tagsüber auch nicht geschadet.

Da die kommenden Wintermonate eine besondere Herausforderung für uns alle sein werden, hoffe ich auch in dieser Zeit auf rege Beteiligung. Denkt immer an meinen Spruch: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Ich wünsche allen Nordic Walkern weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Training.

Helmut Ola


Abschlussfahrt der Donnerstagsgruppe Gesundheitssport

Die diesjährige Abschlußfahrt der Donnerstagsgruppe ging nach Goslar.

 

Getreu unserem Motto "Bewegen statt schonen" hielt uns das kalte und regnerische Wetter am Samstag, dem 23.06.2018, nicht von einer Stadtführung, zuerst zu Fuß und dann mit der Bimmelbahn, ab. Nach einem leckeren Mittagessen im Traditionslokal "Butterhanne" erkundeten wir die vielen Geschäfte, um dann wieder rechtzeitig zum Fußballspiel in Nordstemmen anzukommen.

Barbara

 

Nachstehend finden Sie einige Bilder dieses Ausflugs:

 


Bericht über das 1. HJ 2018

Pluspunkt Gesundheit

 

Wir haben es wieder geschafft! Dem MTV Nordstemmen wurde vom Niedersächsischen Turnerbund für den Kurs: „Bewegen statt schonen - Ein Ganzkörperkräftigungsprogramm“ der „Pluspunkt Gesundheit“ verliehen.

 

Der „Pluspunkt Gesundheit“ ist ein Qualitätssiegel für Angebote in Sportvereinen. Er wird nur verliehen wenn strenge Kriterien eingehalten werden. Dazu gehört an erster Stelledie Qualifikation des Übungsleiters. DerÜbungsleiter muss eineÜbungsleiterausbildung „Sport in der Prävention" der 2. Lizenzstufe besitzen. D.h. der Übungsleiter hat die Ausbildung für zweiÜbungsleiterlizenzen bewältigt. Und nicht nur das, die Lizenzen müssen durch regelmäßige Fortbildungen gültig bleiben. Weitere Kriterien sind die Begrenzung der Teilnehmerzahl, Rhythmus und Inhalte der Stunde. Barbara Sperling hat diese Kriterien mitihrer Übungsstunde erfüllt. Der Vorstand bedankt sich ausdrücklich für ihr Engagement!

 

VZ 01-2018 Seite 01 Bild 0002Der „Pluspunkt Gesundheit“ verdeutlicht über welch qualitativ hochwertige Angebote im Gesundheitssport der MTV verfügt. Kooperationen z.B. mit Krankenkassen sind möglich. Die Teilnehmer können unter bestimmten Umständen eine Erstattung der Gebühren beantragen. Der MTV bietet natürlich noch weitere qualifizierte Angebote bei denen es sich lohnt vorbei zu schauen.

Jürgen Falk


Gesundheitssport

 

Ich finde, dass es schon bemerkenswert ist, dass der MTV Nordstemmen an drei Tagen (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) Gesundheitssport in der Halle anbietet, zusätzlich am Montag noch das Walken. Und genau dieser Sport wird vonfantastisch geschulten Übungsleitern präsentiert.

 

So viele Dinge, die auch in der "späteren" Lebenszeit wieder wichtig sind, werden probiert und geübt. Und sei es nur der Stand auf einem Bein oder Übungen mal mit der nicht so vertrauten anderen Hand auszuführen. Neben Ausdauer, Kraft, Gleichgewicht und Koordination sind das die Hauptmerkmale dieser Übungsstunden. Davon abgesehen macht es in der Gruppe sehr viel Spaß und dient auch der Geselligkeit.

 

VZ 01-2018 Seite 02 Bild 0001Dank an die Übungsleiter Manfred Nolting, Katharina Sommer, Barbara Sperling und Helmut Ola. Ein zusätzlicher Dank auch an den Vorstand des MTV, der ehrenamtlich gute Arbeit für unseren Verein leistet.

Gerda


Der MTV räumt auf!

 

Bei schönem Wetter, mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet, hat sich auch in diesem Jahr wieder eine Gruppe MTVer an der Leinebrücke unterhalb der Marienburg zur Umweltaktion des Nordstemmer Ortsrates getroffen. Diese Müllaktionen haben schon eine sehr lange Tradition. Die Jogger der Lauftreff-Gruppe im MTV haben 1989 in Eigeninitiative beschlossen eine Müllsammelaktion entlang ihrer Laufstrecken rund um den Marienberg zu organisieren.

 

VZ 01-2018 Seite 04 Bild 0001Da diese Veranstaltung fast einen ganzen Tag in Anspruch nahm und auch viele Kinder dabei waren, wurden entsprechende Stationen zum Kaffeetrinken und ein Abschlussessen eingeplant. Das Ergebnis waren nicht nur Berge von Abfall, mit teilweise sehr skurrilen Fundstücken, sondern auch der Spaß und die Freude bei dieser Aktion. So wurde aus dieser Idee ein Dauerbrenner der sich fast jedes Jahr wiederholt.

 

Seit 2007 haben wir uns dann mit einer kleineren Gruppe und geringerem Zeitaufwand der jährlichen Umweltaktion des Ortsrates angeschlossen. Unser erfreuliches Fazit in diesem Jahr: Es ist, bis auf einige Ausnahmen, deutlich sauberer geworden auf den Lauf- und Wanderwegen rund um den Marienberg!

Helmut Ola


Grünkohlwanderung 2018 der Sparte Gesundheitssport

 

Nach einem Jahr Pause war es mal wieder soweit. Die Sparte Gesundheits­sport traf sich am 24. Februar zu einer Kohlwanderung.

 

Bei herrlichem Sonnenschein ging es vom Rathaus zuerst in Richtung Heyer­sum. Auf dem Schlingweg pustete der eisige Ostwind uns Teilnehmer so richtig durch. Wir alle waren froh als endlich die Pausenstation in Sicht kam und wir uns mit einem heißen Getränk eine etwas windgeschützte Stelle suchen konnten.

 

Danach ging es mit Rücken­wind und einer kleinen Abkürzung zu Lessmann ins wohltemperierte Clubzim­mer. Dort kamen wir bei netten Gesprä­chen und Dank des guten Essens schnell wieder auf Normaltemperatur. Unser Dank für die Organisation geht an Barbara und ihren Mann.

Manfred

 

Nachstehend finden Sie einige Bilder dieses Ausflugs:

 


Bericht über das 2. HJ 2017

Beim MTV gibt's Frühjahrsputz im Herbst!

 

So wie es in vielen Sportvereinen üblich ist, wird auch beim MTV einmal im Jahr von den aktiven Vereinsmitgliedern eine Grundreinigung der beiden genutzten Sporthallen durchgeführt.

 

Für die Mehrzweckhalle war diesesmal die Abteilung Gesundheitssport mit den beiden von Katharina geleiteten Rücken-Fit Gruppen zuständig. Am Mittwoch den 18. Oktober um 9.oo Uhr trafen sich 17 Aktive um die Halle in einen Top-Zustand zu bringen.

 

Nachdem die Geräteräume leergeräumt waren, wurde die Halle und alle Nebenräume wie Küche , Garderoben usw. systematisch gereinigt. Alle Fenster wurden von innen und außen geputzt und auch die Spinnweben in luftiger Höhe wurden entfernt. Nachdem alle Geräte und Stühle wieder eingeräumt waren, wurde zum Schluß der Hallenboden gründlich gewischt.

 

Nach circa 3 Stunden war das Großreinemachen geschafft, und mit einem gemütlichen Umtrunk und einem großen Dank von Katharina an alle fleißigen Helfer wurde diese Aktion beendet...

Helmut Ola

 

Nachstehend finden Sie einige Bilder dieser Aktion:

 


Saisonabschlussfahrt der Gesundheitssport-Donnerstagsgruppe

 

{gallery width=340 height=250 alignment=left-float defdescription="Gesundheitssport-Donnerstagsgruppe Fahrt 2017"}/gesundheitssport/LDZ_23.06.2017.jpg{/gallery}

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah....  

Die Saisonabschlussfahrt der Gesundheitssport-Donnerstagsgruppe des MTV Nordstemmen führte in diesem Jahr nach Hildesheim.

 

Einen entsprechenden Pressebericht aus der Leine-Deister-Zeitung vom 23.06.2017 finden Sie nebenstehend.

(Zum Vergrößern bitte links auf das Bild klicken (und dann ggfs. nochmals rechts oben im Bild))

 

Nachstehend finden Sie weitere Bilder dieses Ausflugs:

 


Aktiv bei Arthrose - Bewegung ist wichtig

 

Bei Arthrose werden die Knorpel zwischen den Gelenken zunehmend geschädigt, am Ende reibt Knochen auf Knochen. Das kann zu großen Schmerzen führen. Trotzdem darf man sich nicht schonen.

 

VZ 02-2017 Seite 02 Bild 0002Regelmäßige Bewegung kann lindern, allerdings ist nicht jede Sportart gleichermaßen geeignet. Hierbei ist die Empfehlung des behandelnden Arztes zu beachten. Arthrose kann nicht geheilt werden, Symptome lassen sich behandeln.

 

VZ 02-2017 Seite 02 Bild 0001● Je kräftiger die Muskulatur, desto größer ist die Entlastung für das betroffene Gelenk

 

● Sportliche Aktivität fördert die Produktion der wichtigen Gelenkflüssigkeit, die wie ein Schmiermittel wirkt.

 

● Bewegung stärkt die Durchblutung und somit die Nährstoffversorgung des Knorpels. Sport hilft dabei, die Beweglichkeit möglichst lange zu erhalten, während Schonung eine Arthrose verschlimmert. Deshalb „bewegen“ wir uns in den Angeboten der Abteilung Gesundheitssport   …jeder ist herzlich willkommen.

Barbara


Gesundheitssport für jedermann

 

Ziel des Gesundheitssports sind der Erhalt und die Verbesserung der Leistungsfähigkeit, nicht nur in der Sporthalle sondern vor allem im Alltag. Was wir verbessern wollen sind Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und auch die Entspannung.

 

VZ 02-2017 Seite 04 Bild 0003Ausdauer ist die Fähigkeit des Körpers eine Leistung über längere Zeit durchzuhalten. Eine bessere Muskelkraft beugt Haltungsschäden, Osteoporose und Rückenbeschwerden vor und stabilisiert die Gelenke. Wenn dazu der Bewegungsspielraum der Gelenke trainiert wird kann eine optimale Beweglichkeit des Körpers lange erhalten werden. Koordination ist das Zusammenspiel des Nervensystems mit der Muskulatur. Die Schulung der Koordination zielt auf eine erhöhte Geschicklichkeit hin, die Grundlage für die Ausführung von komplexen Bewegungen ist.

 

VZ 02-2017 Seite 04 Bild 0001Alle diese Dinge sind nicht nur für ältere Menschen wichtig sondern müssen das ganze Leben trainiert werden. Das versuchen wir in unseren Stunden umzusetzen. Da wir keine extremen Belas-tungen ausüben ist die Verletzungsgefahr minimal und Perfektionismus sucht man auch vergebens, dafür haben wir viel Spaß beim Training. Wer sich angesprochen fühlt findet unsere Gruppe jeden Dienstag ab 18:30 Uhr in der TVG.

Manfred


Bericht über das 1. HJ 2017

Rücken-Fit – Bewegen statt Schonen

 

Immer jeden Donnerstag…  „Bewegen statt Schonen“ – Ein Ganzkörperkräftigungsprogramm

 

Der Kursinhalt basiert auf dem Konzept zur Gesundheitsförderung auf Grundlage der Spitzenverbände der Krankenkassen und ersetzt den alten Titel „Rücken-Fit“. In Kombination mit dem „PLUSPUNKT GESUNDHEIT“ gilt das Programm als Präventionsgeprüft und unter bestimmten Umständen kann eine Erstattung der Gebühren bei der Krankenkasse beantragt werden.

Aber auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. Statt einer Weihnachtsfeier haben wir eine Wanderung nach Rössing unternommen und sind nach dem Grünkohlessen auch wieder ganz sportlich zu Fuß nach Hause gewandert.

 

VZ 01-2017 Seite 11 Bild 0001

 

„Oh, wie ist das schön am Mittwoch viertel nach zehn alle Sportfreunde unserer Gruppe und Katharina zu sehen.

Wenn es auch zwickt und knackt, dann hat uns Kathi wieder etwas Neues beigebracht.

So bleibt man munter und fit, ein kleines Stück zum Lebensglück.

Ich kann nur sagen macht mit bei „gesund und fit“. Rosi H.
„Mit Frohsinn und Begeisterung hält Katharina uns in Schwung! Wer noch nicht das Vergnügen hatte leg´ bald sich mit ihr auf die Matte!“  Gisela und Hanno (74)

 

Diese Zitate zeigen, dass die Rücken-Fit-Gruppen mittwochmorgens den Teilnehmern viel Freude bereiten und der Spaß bei uns nicht zu kurz kommt. Die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nimmt ab dem 25. Lebensjahr stetig ab. Die Muskeln werden schwächer, der Stoffwechsel wird langsamer und die Ausdauer schwindet. Inaktive Menschen verlieren beispielsweise alle zehn Jahre etwa zehn Prozent ihrer Beweglichkeit und bis zu 15 Prozent der Muskelkraft. Der Prozess ist schleichend, sodass die meisten Menschen sich für viel leistungsfähiger halten, als sie eigentlich sind.

Das muss nicht sein. Sie können diesen Prozess beeinflussen und deutlich verlangsamen. Aufhalten lässt er sich nicht, aber mehr als 70 Prozent aller Verluste und Veränderungen können durch regelmäßiges Training und gute Fitness ausgeglichen werden.

 

VZ 01-2017 Seite 13 Bild 0001Die oberste Priorität ist die Regelmäßigkeit. Wer regelmäßig trainiert - und wenn es nur zweimal die Woche ist -, investiert in seine Zukunft. Darüber hinaus sollte die Bewegung abwechslungsreich sein und damit ein ganzheitliches Training unterstützen. Und genau hier setzt das Training bei den Rücken-Fit-Kursen an.

Es werden Kräftigungs- und Mobilisationsübungen für den gesamten Körper mitdem Schwerpunkt Rückenmuskulatur vermittelt. Die Übungen fördern die Körperwahrnehmung und die Selbstbeobachtung der eigenen Haltung. Mit dem Alter steigt zudem das Risiko zu stürzen und sich dabei ernsthaft zu verletzen. Durch gezieltes Koordinationstraining wird auch hier Abhilfe geschaffen. Wer Lust hat mitzumachen ist jederzeit herzlich willkommen! Gestartet wird immer mittwochs entweder um 9:15 Uhr oder um 10:15 Uhr in der Mehrzweckhalle von Nordstemmen.
Es freuen sich die Teilnehmer der Rücken-Fit-Gruppen und

Katharina Sommer


Nordic Walking

 

Nordic Walking-Gruppe verbessert Bewegungsabläufe


Was gibt es Besseres und zugleich Natürlicheres, als sich durch sanftes Ausdauer - bzw. Herz - Kreislauf-Training gesundheitsförderlich zu verhalten und sich auf seinen Körper, Geist und die Natur zu konzentrieren.

 

VZ 01-2017 Seite 09 Bild 0001All dieses bietet der Natursport Nordic Walking. Er eignet sich für jede Alters- Leistungsstufe und lässt sich zu jeder Jahreszeit ausüben. Dabei fördern wir auch noch das Gemeinschaftsgefühl in unserem Verein, denn Sport macht in der Gruppe doch am meisten Spaß!
Wer sich für Nordic Walking interessiert und vielleicht schon länger mit dem Gedanken spielt, sportlich aktiv zu werden kann sich zwecks Infos über einen Anfängerkurs gerne bei mir (Helmut Ola , Tel.05069-7023) melden.

 

VZ 01-2017 Seite 10 Bild 0001Auch in diesem Jahr haben wir vor dem Wechsel zur Sommer-Laufstrecke am Marienberg wieder die Zeit zu einem Auffrischungs-Training im Stadion genutzt. Durch die sich einstellende Routine ist eine Abflachung der richtigen Bewegungsabläufe ganz natürlich. Deshalb dient dieses sich jährlich wiederholende Training der Festigung der Basistechnik um die vielen Trainingseffekte die unser Sport bietet auch richtig zu nutzen.
Einen guten Start in die neue Saison und viel Spaß beim Walken.

Helmut Ola


Um diese Website für Sie fortlaufend verbessern und optimal betreiben zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie bei Bedarf in unserer Datenschutzerklärung.