Bericht über das 1. HJ 2017

Rücken-Fit – Bewegen statt Schonen

 

Immer jeden Donnerstag…  „Bewegen statt Schonen“ – Ein Ganzkörperkräftigungsprogramm

 

Der Kursinhalt basiert auf dem Konzept zur Gesundheitsförderung auf Grundlage der Spitzenverbände der Krankenkassen und ersetzt den alten Titel „Rücken-Fit“. In Kombination mit dem „PLUSPUNKT GESUNDHEIT“ gilt das Programm als Präventionsgeprüft und unter bestimmten Umständen kann eine Erstattung der Gebühren bei der Krankenkasse beantragt werden.

Aber auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. Statt einer Weihnachtsfeier haben wir eine Wanderung nach Rössing unternommen und sind nach dem Grünkohlessen auch wieder ganz sportlich zu Fuß nach Hause gewandert.

 

VZ 01-2017 Seite 11 Bild 0001

 

„Oh, wie ist das schön am Mittwoch viertel nach zehn alle Sportfreunde unserer Gruppe und Katharina zu sehen.

Wenn es auch zwickt und knackt, dann hat uns Kathi wieder etwas Neues beigebracht.

So bleibt man munter und fit, ein kleines Stück zum Lebensglück.

Ich kann nur sagen macht mit bei „gesund und fit“. Rosi H.
„Mit Frohsinn und Begeisterung hält Katharina uns in Schwung! Wer noch nicht das Vergnügen hatte leg´ bald sich mit ihr auf die Matte!“  Gisela und Hanno (74)

 

Diese Zitate zeigen, dass die Rücken-Fit-Gruppen mittwochmorgens den Teilnehmern viel Freude bereiten und der Spaß bei uns nicht zu kurz kommt. Die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nimmt ab dem 25. Lebensjahr stetig ab. Die Muskeln werden schwächer, der Stoffwechsel wird langsamer und die Ausdauer schwindet. Inaktive Menschen verlieren beispielsweise alle zehn Jahre etwa zehn Prozent ihrer Beweglichkeit und bis zu 15 Prozent der Muskelkraft. Der Prozess ist schleichend, sodass die meisten Menschen sich für viel leistungsfähiger halten, als sie eigentlich sind.

Das muss nicht sein. Sie können diesen Prozess beeinflussen und deutlich verlangsamen. Aufhalten lässt er sich nicht, aber mehr als 70 Prozent aller Verluste und Veränderungen können durch regelmäßiges Training und gute Fitness ausgeglichen werden.

 

VZ 01-2017 Seite 13 Bild 0001Die oberste Priorität ist die Regelmäßigkeit. Wer regelmäßig trainiert - und wenn es nur zweimal die Woche ist -, investiert in seine Zukunft. Darüber hinaus sollte die Bewegung abwechslungsreich sein und damit ein ganzheitliches Training unterstützen. Und genau hier setzt das Training bei den Rücken-Fit-Kursen an.

Es werden Kräftigungs- und Mobilisationsübungen für den gesamten Körper mitdem Schwerpunkt Rückenmuskulatur vermittelt. Die Übungen fördern die Körperwahrnehmung und die Selbstbeobachtung der eigenen Haltung. Mit dem Alter steigt zudem das Risiko zu stürzen und sich dabei ernsthaft zu verletzen. Durch gezieltes Koordinationstraining wird auch hier Abhilfe geschaffen. Wer Lust hat mitzumachen ist jederzeit herzlich willkommen! Gestartet wird immer mittwochs entweder um 9:15 Uhr oder um 10:15 Uhr in der Mehrzweckhalle von Nordstemmen.
Es freuen sich die Teilnehmer der Rücken-Fit-Gruppen und

Katharina Sommer


Nordic Walking

 

Nordic Walking-Gruppe verbessert Bewegungsabläufe


Was gibt es Besseres und zugleich Natürlicheres, als sich durch sanftes Ausdauer - bzw. Herz - Kreislauf-Training gesundheitsförderlich zu verhalten und sich auf seinen Körper, Geist und die Natur zu konzentrieren.

 

VZ 01-2017 Seite 09 Bild 0001All dieses bietet der Natursport Nordic Walking. Er eignet sich für jede Alters- Leistungsstufe und lässt sich zu jeder Jahreszeit ausüben. Dabei fördern wir auch noch das Gemeinschaftsgefühl in unserem Verein, denn Sport macht in der Gruppe doch am meisten Spaß!
Wer sich für Nordic Walking interessiert und vielleicht schon länger mit dem Gedanken spielt, sportlich aktiv zu werden kann sich zwecks Infos über einen Anfängerkurs gerne bei mir (Helmut Ola , Tel.05069-7023) melden.

 

VZ 01-2017 Seite 10 Bild 0001Auch in diesem Jahr haben wir vor dem Wechsel zur Sommer-Laufstrecke am Marienberg wieder die Zeit zu einem Auffrischungs-Training im Stadion genutzt. Durch die sich einstellende Routine ist eine Abflachung der richtigen Bewegungsabläufe ganz natürlich. Deshalb dient dieses sich jährlich wiederholende Training der Festigung der Basistechnik um die vielen Trainingseffekte die unser Sport bietet auch richtig zu nutzen.
Einen guten Start in die neue Saison und viel Spaß beim Walken.

Helmut Ola


Bericht über das 2. HJ 2016

Rücken-Fit

 

Der diesjährige Saisonabschluss der Donnerstagsgruppe „Rücken Fit“ des MTV Nordstemmen führte nach Hameln. Mit guter Laune und leichtem Regen starteten wir am Morgen mit dem Zug.

 

VZ 02-2016 Page 14 Image 0002In Hameln begrüßte uns der Rattenfänger im Bürgerpark. Wir folgten jedoch nicht seinem verführerischen Flötenspiel, sondern sahen uns in der Touristeninformation einen Film über das Weserbergland an. Anschließend erzählte uns ein netter Stadtführer in lebendiger, erfrischender Sprache viel über die Geschichte und Architektur Hamelns.

 

VZ 02-2016 Page 13 Image 0001Nach der Mittagspause in einem schönen Lokal auf der Weserinsel spazierten wir bei herrlichem Sonnenschein entlang der Weser und der Fuß-gängerzone bzw. starteten zu einer Shoppingtour in der Stadtgalerie. Nachdem wir wieder versammelt am Hochzeitshaus das Glockenspiel gesehen und gehört hatten, genossen wir unsere Kaffeepause im Museumscafe, bis uns einige starke Windböen zum Aufbruch mahnten. Kurz nach 18 Uhr erreichten wir per Zug Nordstemmen und waren uns einig: Im nächsten Jahr machen wir wieder so einen Ausflug.

Barbara Sperling


Nordic Walking

 

6. Anfängerkurs erfolgreich beendet!
Im Frühjahr dieses Jahres haben wir mit dem sechsten Anfängerkurs, im VfL-Stadion, begonnen. Im ersten Teil wurden die Grundschritte und richtigen Bewegungsabläufe systematisch eingeübt. Begonnen wurde mit der Fuß- und Beinarbeit dann folgte der Oberkörper mit der Becken-Schulter Rotation und dem gegengleichen Schwingen der Arme (kein Passgang). Erst im letzten Teil kamen die Stöcke zum Einsatz um die richtigen Arm - und Handbewegungen zu erlernen. Die übrigen Stunden des Lehrganges, der durchschnittlich 10 Trainingseinheiten umfasste, dienten der Festigung des Erlernten.

 

VZ 02-2016 Page 14 Image 0001Wichtig, nach jeder Übungsstunde, sind auch die abschließenden Dehnübungen um Muskelkater und Verspannungen zu vermeiden. Inzwischen ist auch dieser Anfängerkurs in die Laufgruppe integriert und nimmt an unseren Trainingsstunden, montags von 9:00 – 10:00 Uhr, teil.

 

VZ 02-2016 Page 15 Image 0001Noch ein bisschen Werbung in eigener (Nordic Walking) Sache: Was gibt es besseres und zugleich natürlicheres, als sich durch sanftes Ausdauertraining
(Herz - Kreislauf) im Sport gesundheitsförderlich zu verhalten und sich auf Körper, Geist und die Natur zu konzentrieren. Deshalb werden wir im Frühjahr nächsten Jahres wieder einen Anfängerkurs anbieten. Interessenten, die vormittags Zeit haben, können sich gerne bei mir melden. Da die kommenden Wintermonate eine besondere Herausforderung für alle Freiluft-Sportler sind, hoffe ich auch in dieser Zeit auf rege Beteiligung und wünsche allen weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Training!

Helmut Ola


Bericht über das 1. HJ 2016

Gesundheit ist ein Wunsch, der sich auf nahezu jeder Glückwunschkarte findet – erst Recht, wenn der Empfänger der Wünsche ein Jubiläum in der zweiten Lebenshälfte begeht. Für die Gesunderhaltung ist körperliche Aktivität ein wichtiger Faktor, denn regelmäßige Bewegung hält fit und steigert das Wohlbefinden, kann Risikofaktoren minimieren und sogar Krankheiten vorbeugen.

 

VZ1-2016  Page 34 Image 0002Ziel im Gesundheitssport ist es, insbesondere die körperlichen Eigenschaften zu stärken, die zur Gesunderhaltung beitragen. Die Verbesserung von Kraft, Dehnfähigkeit und Koordination beugt dem Auftreten vieler Krankheiten vor.

 

VZ1-2016  Page 33 Image 0001Gesundheitssport wirkt über das körperliche Training direkt auf Fettstoffwechsel, Blutzucker, stärkt das Immunsystem und hilft Übergewicht abzubauen.

 

VZ1-2016  Page 34 Image 0001Der MTV bietet vielfältige Bewegungsangebote in der Sparte Gesundheitssport an:

 

• Montag 9:00 Uhr „Nordic Walking“, Marienberg.

• Dienstag 18:30 Uhr „Fit und Gesund“, Grundschulhalle.

• Mittwoch 9:15 u. 10:15 Uhr „Rücken-Fit“, Mehrzweckhalle.

• Donnerstag 18:30 Uhr „Rücken-Fit“, Grundschulhalle.

 

Manfred


Weihnachtsfeier der Nordic Walking-Gruppe

 

Auch im letzten Jahr hat die NW-Gruppe das trainingsreiche Jahr mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Bei Kerzenschein, Kaffee und leckeren Kuchen ist das letzte Treffen im alten Jahr schon zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden.

 

VZ1-2016  Page 37 Image 0001Nach einem besinnlichen Rückblick auf das vergangene Jahr, mit all seinen schönen aber auch traurigen Ereignissen, haben dann einige Walker mit ihren Geschichten und Vorträgen für viel Heiterkeit und Lacher in der Runde gesorgt. Mit den besten Vorsätzen und lieben Wünschen für das kommende Jahr wurde dann die vorweihnachtliche Feier beendet.

Helmut


Braunkohlwanderung am 19.02.2016

Bei bestem Wetter trafen sich die Mitglieder der Sparte Gesundheitssport des MTV Nordstemmen zur traditionellen Braunkohlwanderung.

 

Vom Rathaus Nordstemmen aus ging es durch die heimische Feldmark zum Freibad, wo ein Zwischenstopp eingelegt wurde. Hier servierten Ingried Meyer und Andreas Sperling neben dem obligatorischen Glühwein auch den beliebten Apfelpunsch.

 

Der zweite Abschnitt führte über das Nordstemmer Gewerbegebiet zum Gasthof Deutsches Haus, wo die hungrigen Teilnehmer schon von einigen Nichtwanderern erwartet wurden. Bei Braunkohl und Bregenwurst liess man den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

 

Barbara Sperling


Weiberfastnacht der Donnerstagsgruppe am 04.02.2016

Traditionell geht es an Weiberfastnacht "über Tisch und Bänke".... Nach einer kleine Aufwärmrunde sitzen wir gemütlich zum klönen zusammen und nach dem Essen werden die Kalorien wieder abgetanzt

 

Barbara


Saisonabschluss der Donnerstagsgruppe Rücken-Fit am 02.07.2016

Der diesjährige Saisonabschluss der Donnerstagsguppe „Rücken Fit" des MTV Nordstemmen führte nach Hameln. Mit guter Laune und leichtem Regen starteten wir am Morgen mit dem Zug. In Hameln begrüßte uns der Rattenfänger im Bürgerpark. Wir folgten jedoch nicht seinem verführerischen Flötenspiel, sondern sahen uns in der Touristeninformation einen Film über das Weserbergland an. Anschließend erzählte uns ein netter Stadtführer in lebendiger erfrischender Sprache viel über die Geschichte und Architektur Hamelns.

 

Nach der Mittagspause in einem schönen Lokal auf der Weserinsel spazierten wir bei herrlichem Sonnenschein entlang der Weser und der Fußgängerzone bzw. starteten zu einer Shoppingtour in der Stadtgalerie.

 

Nachdem wir wieder versammelt am Hochzeitshaus das Glockenspiel gesehen und gehört haben, genossen wir unsere Kaffeepause im Museumscafe... bis uns einige starke Windböen zum Aufbruch mahnten. Kurz nach 18 Uhr erreichten wir per Zug Nordstemmen... und waren uns einig:

Im nächsten Jahr machen wir wieder einen Ausflug!!

 

Barbara


Bericht über das 2. HJ 2015

Gesundheitssport

 

VZ 02-2015 Seite 40 Bild 0001VZ 02-2015 Seite 41 Bild 0001VZ 02-2015 Seite 41 Bild 0002Gesundheitssport unterscheidet sich erheblich vom Spitzen- und Leistungssport, d.h es ist ein sanfter Sport, in dem die richtig dosierte sportliche Bewegung im Vordergrund steht.

 

Also eine sportliche Aktivität, die die Gesundheit erhält, fördert und damit die Lebensqualität erhöht. Wer sich regelmäßig gesundheitssportlich betätigt, bleibt bis ins hohe Lebensalter fit. Untersuchungen haben ergeben, dass bei einem untrainierten Menschen das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, doppelt so hoch ist, wie bei einem Gesundheitssportler.

 

Zu diesem Thema bietet der MTV Nordstemmen verschiedene Gruppen an, die offensichtlich - wie die Fotos zeigen - den Beteiligten viel Freude machen. Zudem sind die gut ausgebildeten Übungsleiter immer bemüht, eine gute harmonische Sportstunde zu absolvieren.

 

Allen Übungsleitern Dank für ihre guten Übungsstunden und ihr Engagement, das auch ab und zu in ihrer Freizeit liegt.

Gerda


Donnerstagsgruppe

 

Alle Jahre wieder trifft sich die Donnerstagsgruppe in den Ferien am Montag zur Wassergymnastik im Freibad...dieses Jahr bei herrlichem Wetter

 

VZ 02-2015 Seite 41 Bild 0003VZ 02-2015 Seite 42 Bild 0001Wir sind nur einmal auch "von oben" nass geworden und am heißesten Tag des Jahres konnten wir unseren Abschluss in der Eisdiele genießen.

Barbara


Stimmen der Teilnehmer: Warum komme ich zum Sport?

 

Annelie: Weil ich fit bleiben will

Leni und Gisela: Weil es uns gut tut

Angelika: Weil es mir Spaß macht

Sabine: 1 Stunde Konzentration und Anstrengung macht den Kopf frei, die Muskeln und Gelenke locker und mich einfach glücklich

Almut und Giesela: Körper beweglich halten, Muskeln stärken, das in lockerer Atmosphäre und mit Spaß

Ingrid und Uschi: Weil es unserem Rücken gut bekommt und eine gute Gemeinschaft besteht