Bericht über das 1. HJ 2019

Taiko - das japanische Trommeln

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0001Auch in Nordstemmen gibt es sicherlich noch einige Leute, die mit dem Wort Taiko nichts anfangen können. Sei es, weil sie in der Gemeinde neu zugezogen sind, oder weil sie noch keine Gelegenheit hatten, die Taiko-Abteilung des MTV Nordstemmen zu entdecken.

 

Dabei sind wir durchaus etwas Besonderes: zum einen weil wir im Umkreis von mindestens 150 km die einzigen sind, die diese Sportart anbieten. Die nächsten Taiko-Gruppen findet man erst in Bremen, Hamburg, Berlin, Fulda oder Osnabrück.

Zum anderen weil es unseres Wissens nach keinen anderen Sportverein in Deutschland gibt, der eine Abteilung „Taiko“ hat, da die anderen Taiko-Gruppen nicht als Abteilung eines Sportvereins organisiert sind.

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0003Daher möchten wir heute an dieser Stelle mit einer kurzen Einführung beginnen. Weitere allgemeine Informationen zu Taiko finden Sie auch auf der eigenen Webseite unserer Taiko-Gruppe: www.nanami-daiko.de unter dem Punkt „Über Taiko“. Das japanische Wort „Taiko“ wird mit zwei Schriftzeichen geschrieben (..), derenÜbersetzung wörtlich „dicke Trommel“ bedeutet. Das sagt schon einiges über unsere Freizeitbeschäftigung aus – das Spielen auf den „Dicken Trommeln“. Die Taiko, eines der ältesten Instrumente Japans, fasziniert mit ihrem durchdringenden Bass und der kraftvollen Art des Spielens. Mit "Taiko spielen" verbinden sich einerseits Begriffe wie Kraft, Ausdauer, Dynamik und Rhythmus. Auf der anderen Seite steht Taiko aber auch für Gemeinschaft, Harmonie, Geduld, Toleranz und Gleichklang. Das Schlagen auf die großen Trommeln erzeugt eine enorme Energie, die unter die Haut geht und den Körper vibrieren lässt.

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0002Beim Taiko kommen Musik und Sport auf eine einzigartige Weise zusammen. Man muss jedoch nicht musikalisch begabt sein, um Taiko zu spielen. Das entsprechende Gefühl für die uns anfangs fremden japanischen Rhythmen entwickelt sich mit der Zeit von selbst. Eine grundsätzliche Bereitschaft zur sportlichen Betätigung sollte allerdings vorhanden sein – wir sind schließlich eine Abteilung des Sportvereins, und das nicht ganz ohne Grund, wie man bei einem Probetraining schnell herausfinden wird... Weiterhin ist vom Grundsatz her eine mehr oder weniger regelmäßige Teilnahme am Training notwendig, da Taiko einerseits ein Gruppenerlebnis ist, und andererseits Fortschritte eine gewisse Stetigkeit erfordern.

 

Jeder am Taiko Interessierte ist herzlich eingeladen, uns beim Training einfach mal zuzuschauen. Auch ein unverbindliches Probetraining kann jeder gerne mitmachen, der sich ein eigenes Bild davon machen möchte, was Taiko spielen bedeutet. Weitere Infos hierzu finden Sie auf unserer Internetseite www.nanami-daiko.de unter dem Punkt „Training“.

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0004Diese Faszination sehen wir auch immer wieder bei den zahlreichen Zuschauern unserer Auftritte, die nach ersten zögerlichen Reaktionen fast immer begeistert sind. Im ersten Halbjahr dieses Jahres hatten wir beispielsweise Auftritte beim Neujahrsfest der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover (ein für uns inzwischen schon fast traditioneller Auftritt in japanischer Umgebung, den wir jedes Jahr gerne machen), beim ADAC in Laatzen, bei einer Privatfeier in Hildesheim und bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des MTV Nordstemmen.

 

Von diesen Auftritten stammen auch einige der hier gezeigten Bilder. Sehen kann man uns demnächst auch bei der Fête de la Musique in Hannover (21.06.), beim japanischen Sommerfest im Stadtpark Hannover (30.06.), bei den Hildesheimer Wallungen (05.07.) und beim Treckertreffen in Jeinsen (31.08.). Weitere Details dazu (genauer Ort und Uhrzeit) finden Sie auf unserer Webseite www.nanami-daiko.de unter dem Punkt „Auftritte“.

 

VZ 01 2019 Seite 17 Bild 0001Das Highlight der Auftritte wird dieses Jahr aber zweifellos unser Jubiläumskonzert im Hildesheimer Audimax sein, welches für den 16.11.2019 geplant ist.

 

Unsere Gruppe besteht nunmehr seit 10 Jahren, angefangen haben wir im Juni 2009. Dies wollen wir mit einem entsprechenden Konzert kräftig feiern. Merken Sie sich den Termin also jetzt schon vor!

 

Wir hoffen, dass zu diesem besonderen Ereignis auch Noboru Tanaka kommen kann, unser Lehrer aus Japan. Er ist der Gründer unserer japanischen Muttergruppe Waraku-Kai SHOU, und hat den sehr traditionellen und kraftvollen Taiko-Stil geprägt, den wir heute spielen. Wir spielen ausschließlich Stücke, die von ihm selbst komponiert wurden.

 

Aktuell sind wir 32 Spieler, die in 3 Gruppen (Anfänger-, Mittel- und Fortgeschrittenenkurs) trainieren. Wie bereits gesagt: bei Interesse einfach kurz melden und mal vorbeischauen. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!

Helmut


Bericht über das 2. HJ 2018

VZ 02 2018 Seite 12 Bild 0004Rückblick: was ist während der zweiten Hälfte dieses Jahres in der Taiko Abteilung passiert?

 

Neben unserem regelmäßigen wöchentlichen Training, welches immer dienstags für die Anfänger- und die Fortgeschrittenengruppe sowie donnerstags für den Mittelkurs stattfindet, hatten wir auch wieder einige Auftritte.

 

Beispielsweise waren wir beim Deutsch-Japanischen Sommerfest dabei, welches regelmäßig jährlich in Hannover im Stadtpark am HCC (Hannover Congress Centrum) stattfindet.

 

VZ 02 2018 Seite 12 Bild 0003Einen ähnlichen Anlass, nämlich eine „Japanwoche“, gab es im November im A2 Shoppingcenter in Altwarmbüchen. Dort haben wir am ersten Wochenende der Veranstaltungsreihe mit einem Taiko-Auftritt die Woche eröffnet, und am folgenden Wochenende bildete unser Auftritt die Abschlussveranstaltung.

 

Eine Besonderheit, auch für uns, war unser Auftritt auf der Landesgartenschau 2018 in Würzburg. Zusammen mit unseren Schwestergruppen aus Würzburg und Stuttgart, die ebenfalls die gleichen Stücke unseres Lehrers aus Japan spielen, hatten wir dort im Juni einen „ganz großen“ Auftritt– nämlich mit knapp 70 Spielern gleichzeitig auf der Bühne. Manche reden gar von einem Deutschland- oder sogar Europarekord! Auf jeden Fall war es ein wirklich tolles Erlebnis, für die Zuschauer, und für uns Spieler!

 

VZ 02 2018 Seite 12 Bild 0005Daneben haben wir vom 8. – 11. November wieder einen Workshop mit Tanaka­sensei, unserem Lehrer aus Japan, durchgeführt. Seit wir mit dem Taiko spielen in Nordstemmen vor 9½ Jahren begonnen haben, besucht er uns regelmäßig 1x oder 2x pro Jahr, um uns neue Taikostücke beizubringen, welche wir dann im laufenden Training selbstständig weiter üben.

 

VZ 02 2018 Seite 12 Bild 0001Während der ersten beiden Tage fand der Teil für die Spieler unserer Anfängergruppe statt. Sie erlernten das Stück „Yama“, was auf Deutsch „Berg“ bedeutet. Es beinhaltet eine ansprechende Choreographie, die aber von den meisten Teilnehmern souverän gemeistert wurde.An den beiden Folgetagen wurde dann die Übungseinheit für unsere Fortgeschrittenengruppe durchgeführt. Das dabei neu erlernte Stück „Kaze“, zu Deutsch „Wind“, beinhaltet ausgesprochen schnelle Passagen und ständige Rhythmuswechsel, so dass dieser Workshop sowohl geistig als auch von der Motorik her eine echte Herausforderung darstellte.

 

VZ 02 2018 Seite 12 Bild 0002Trotzdem kam natürlich auch der Spaß wieder nicht zu kurz bei diesen Workshops, trotz zeitweiligem Stress wurde wie immer viel gelacht. Und wie immer gab es auch ein gemeinsames Abendessen mit Tanaka-sensei.

 

Vorschau: Im nächsten Jahr gibt es unsere Gruppe 10 Jahre! Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Und das wollen wir mit einem entsprechenden Taiko-Konzert im Audimax in Hildesheim auch lautstark tun. Fans sollten sich den Termin also bereits vormerken: Samstag, der 16.11.2019.

 

Aktuell sind wir 31 Spieler, die in 3 Gruppen trainieren. Neue Teilnehmer bzw. am Taiko Interessierte sind immer herzlich eingeladen, bei unserem Training zuzuschauen und einmal selber auszuprobieren, wie sich Taiko spielen anfühlt. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!!

 

Weitere Infos, wie beispielsweise

• unsere Trainingszeiten

• ein kleiner Videozusammenschnitt unserer jährlichen Auftritte

• Bilder von unseren Workshops und Auftritten

• Termine der nächsten Auftritte

• grundsätzliche Erläuterungen zu Taiko

und viele weitere interessante Informationen finden sich auf unserer Homepage
www.nanami-daiko.de.

 

Wir wünschen allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest!

Helmut


Bericht über das 1. HJ 2018

Am 10. - 13. März 2018 war es wieder soweit: wir haben wieder einen Workshop mit Tanaka-sensei, unserem Lehrer aus Japan durchgeführt. Seit wir vor genau 9 Jahren mit dem Taiko spielen in Nordstemmen begonnen haben besucht er uns regelmäßig 1x oder 2x pro Jahr, um uns neue Taikostücke beizubringen welche wir dann im laufenden Training fleißig weiter üben.

 

VZ 01-2018 Seite 21 Bild 0001Während der ersten beiden Tage waren die Teilnehmer unserer Fortgeschrittenengruppe mit dem Erlernen eines neuen Stückes hart gefordert, so dass am Sonntagabend die Köpfe mächtig rauchten, um all das Neue aufzunehmen und umzusetzen. Das neu erlernte Stück mit dem Namen „Tenkuu“ beinhaltet eine anspruchsvolle Choreographie, so dass neben dem normalen Trommeln auch viele gleichzeitige Arm- und Fußbewegungen gelernt werden müssen. Es hat sich wieder gezeigt, dass Taiko spielen nicht nur körperlich, sondern auch geistig eine echte Herausforderung darstellt.

 

VZ 01-2018 Seite 22 Bild 0001An den beiden Folgetagen fand die Übungseinheit für unsere Anfängergruppe statt. Hierbei hatten dann auch unsere neuen Teilnehmer, die teilweise erst seit kurzer Zeit Taiko spielen, die Gelegenheit, Taiko aus erster Hand von unserem Lehrer aus Japan zu lernen. Auch sie hatten mit „Otokogumi“ ein recht anspruchsvolles Stück, welches ständige Rhythmuswechsel beinhaltet und ihnen dadurch in den beiden Tagen alles abverlangte. Aber sie haben sich gut geschlagen, und auch der Spaß kam während des Workshops nicht zu kurz. Dazu trug auch ein gemeinsames Abendessen aller Kurse mit Tanakasensei bei.

 

Der nächste Workshop mit Tanaka sensei ist bereits geplant. Aller Voraussicht nach wird er am zweiten Novemberwochenende wieder bei uns in Nordstemmen sein, um weitere neue authentisch-japanische Taikostücke für unser Repertoire mit uns einzuüben.

 

VZ 01-2018 Seite 22 Bild 0002Unser normales Training findet immer dienstags und donnerstags statt. Daneben haben wir auch hin und wieder Auftritte zu verschiedenen Anlässen. In diesem ersten Halbjahr beispielsweise beim Neujahrsfest der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover, bei der 40-Jahr-Feier des Niedersächsischen Aikido-Verbandes, bei der Veranstaltung Fête de la Musique in Hannover, und beim Kirschblütenfest der Stadt Hannover.

 

VZ 01-2018 Seite 23 Bild 0001Zusammen mit unseren Schwestergruppen aus Würzburg und Stuttgart, die ebenfalls die gleichen Stücke unseres Lehrers aus Japan spielen, werden wir im Juni auf der Landesgartenschau 2018 in Würzbur einen „ganz großen“ Auftritt haben – nämlich mit über 60 Spielern gleichzeitig auf der Bühne! Das wird ganz sicher ein tolles Erlebnis!

 

Für alle, die Interesse daran haben, uns einmal bei einem solchen öffentlichen Auftritt zu sehen, gibt es auf unsererWebseite immer eine Übersicht mit unseren nächsten Auftritten (Anlass, Ort, genaue Uhrzeit): www.nanami­-daiko.de/auftritte

 

VZ 01-2018 Seite 23 Bild 0002Neue Teilnehmer bzw. am Taiko Interessierte sind herzlich eingeladen, bei unserem Training einfach mal zuzuschauen oder auch einmal selber unverbindlich auszuprobieren, wie sich Taiko spielen anfühlt. Bei Interesse einfach vorher kurz per E-Mail melden und mal vorbeischauen. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!

Helmut


Unsere Taiko-Abteilung im Fernsehen!!

NDR 14.07.2017Am 14.07.2017 waren einige Spieler unserer Taiko-Abteilung in der Sendung "Lust auf Norden" im NDR-Fernsehen zu sehen.

 

Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie auf der eigenen Homepage von "Nanami Daiko".


Bericht über das 2. HJ 2017

VZ 02-2017 05Der Höhepunkt für unsere Taiko-Gruppe war dieses Jahr ohne Zweifel unsere Reise nach Japan im April diesen Jahres, an der ein großer Teil unserer Spieler teilgenommen hat, um beim Jubiläumskonzert anlässlich des 20-jährigen Bestehens unserer Muttergruppe in Japan dabei zu sein. Von den bei dieser Reise gewonnenen neuen und vielfältigen Eindrücken über Land und Leute zehren wir noch heute. Oftmals fängt beim Taiko-Training eine Unterhaltung an mit den Worten: Weißt Du noch, wie das in Japan war - ganz anders als hier bei uns….?

 

VZ 02-2017 01Im zweiten Halbjahr 2017 ging es dann ein wenig ruhiger zu. Neben unserem regelmäßigen wöchentlichen Training haben wir insgesamt im Laufe des Jahres 11 Auftritte gemacht. Die Auftrittsorte und -anlässe sind dabei recht unterschiedlich, was zugleich immer sehr interessant und abwechslungsreich für uns ist.

So hat beispielsweise ein Auftritt beim Erntedankfest im Ottberger Klostergarten mit seinen alten Gemäuern eine ganz besondere Atmosphäre. Bei bestem Wetter mit viel Sonnenschein und einem gut gelaunten und begeisterungsfähigen Publikum hatten wir dort viel Spaß bei unserer Vorführung.

 

VZ 02-2017 02Für einen anderen Auftritt in Quedlinburg, wo wir bereits das zweite Mal beim „Bagpipe & Drums Festival“ dabei waren, benötigten wir alleine für die 130 km lange Anfahrt schon 2 Stunden. Wir scheuen weder Kosten noch Mühen für unser Hobby!

 

Inzwischen gibt es auch eine Reihe von Veranstaltungen, bei denen wir bereits über die Jahre mehrfach dabei waren, in diesem Jahr zum Beispiel beim Japanischen Sommerfest der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover, bei den Hildesheimer Wallungen, bei der Fête de la Musique in Hannover und beim Herbstfest auf Turnaus Pflanzenhof. Auch diese wiederkehrenden Auftritte haben ihren Reiz. Neben der jeweiligen individuellen Atmosphäre trifft man über die Jahre teilweise auch immer wieder die gleichen anderen teilnehmenden Gruppen, was dann manchmal ein kleines oder auch größeres Hallo gibt.

 

VZ 02-2017 03Damit wir auch weiterhin neue authentisch-japanische Stücke lernen können, wird Noboru Tanaka, unser Lehrer aus Japan, im März 2018 wieder zu einem Workshop nach Nordstemmen kommen, um mit unseren verschiedenen Gruppen (Anfänger-, Mittel- und Fortgeschrittenenkurs) neue Stücke einzuüben.

 

In diesem Jahr hatten wir 6 Abgänge und 4 Neuzugänge, so dass wir aktuell 37 Spieler sind, die in 3 Gruppen trainieren.
Neue Teilnehmer bzw. am Taiko Interessierte sind immer herzlich eingeladen, bei unserem Training zuzuschauen und einmal selber auszuprobieren, wie sich Taiko spielen anfühlt. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!!

 

Weitere Infos, wie beispielsweise
• unsere Trainingszeiten

• ein kleiner Videozusammenschnitt unserer jährlichen Auftritte

• Bilder der Workshops und Auftritte

• Termine der nächsten Auftritte

• grundsätzliche Erläuterungen zu Taiko und viele weitere interessante Informationen finden sich auf unserer Homepage: www.nanami-daiko.de.

 

Wir wünschen allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest!

Helmut


Um diese Website für Sie fortlaufend verbessern und optimal betreiben zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie bei Bedarf in unserer Datenschutzerklärung.