Bericht über das 1. HJ 2015

Eltern-Kind Turnen

 

Die Eltern-Kind Turngruppe in der Jahnsporthalle erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Immer wieder kommen neue kleine Kinder, um sich auszuprobieren.

 

VZ 01-2015 Seite 07 Bild 0001VZ 01-2015 Seite 07 Bild 0002VZ 01-2015 Seite 07 Bild 0003VZ 01-2015 Seite 07 Bild 0004Auch im letzten Jahr gab es wieder eine Weihnachtsfeier und zum Abschluss kam der Weihnachtsmann vorbei, der für jedes Kind ein kleines Präsent dabei hatte. Einige Kinder stürmten sofort auf ihn zu und andere waren etwas eingeschüchtert, aber jeder konnte eine Kleinigkeit mit nach Hause nehmen.

 

VZ 01-2015 Seite 06 Bild 0001Wer sich das Eltern-Kind Turnen einmal anschauen möchte, kann gerne montags von 16-17 Uhr oder von 17-18 Uhr in der Jahnsporthalle vorbei kommen. Ich freue mich auf Euch.

Jessika Gadesmann


Kinder-Turnen

 

Zu Beginn jeder Sportstunde werden verschiedenste Geräte aufgebaut, an denen die Kinder ihre Fähigkeiten testen können und sollen. Durch Wiederholungen wird das Erlernte gefestigt . Darüber hinaus machen wir auch Gruppenspiele, um so die Gemeinschaft zu fördern.

 

VZ 01-2015 Seite 08 Bild 0001Zum Abschluss jeder Sportstunde machen wir Laufspiele und singen ein Abschlusslied.

Heike, Nadine und Karin


Mädchen- und Jungenturnen ab 6 Jahre

Dienstag, 15:30 Uhr bis 18 Uhr

 

Je nach Alter werden verschiedene Methoden angeboten, die spielerisch die Motorik und Selbsterfahrung fördern, soziale Kontakte ermöglichen und der Bewegungsarmut entgegen wirken. Kinderturnen formt die Persönlichkeit der Kinder, weil sie sich in der Gruppe mit anderen auseinandersetzen müssen, Kompromisse eingehen und gesellschaftliche Normen beachten sollen.

 

VZ 01-2015 Seite 08 Bild 0002Das Spaßturnen kommt bei uns auch nicht zu kurz. Am Ende gehen unsere Kinder glücklich und ausgepowert nach Hause.

Ingrid, Svenja und Nadine


Trampolinturnen

Jahnsporthalle, Freitag 15:00 bis 17:00 Uhr

 

Auf dem Trampolin wird der Traum vom Fliegen wahr. Für kurze Zeit der Schwerkraft zu entkommen und frei im Raum zu schweben, das macht die Faszination des Trampolinturnens aus.

 

VZ 01-2015 Seite 10 Bild 0001

VZ 01-2015 Seite 10 Bild 0003

 

Wer selbst einmal die Möglichkeit hatte, auf einem "richtigen" Trampolin zu turnen, wird den Reiz dieser Sportart erkannt haben.

 

Das Trampolinspringen erfordert Konzentration, Koordination und Körperbeherrschung. Dass Trampolinturnen fit macht, merkt jeder der es schon mal ausprobiert hat. 10 Minuten Trampolinspringen verbraucht genauso viele Kalorien wie 30 Minuten Laufen. Darüber hinaus ist es deutlich gelenkschonender.

Nadine und Ingrid


Ballgruppe sucht neue Übungsleiter

 

Für die Ballgruppe für Mädchen und Jungen von 4-6 Jahren suchen wir neue Übungsleiter, damit wir weiterhin Spiele mit und ohne Ball spielen können. Claudia und Anne geben die Gruppe leider aus beruflichen und privaten Gründen ab. Es wäre schade, wenn sich die Gruppe auflösen muss. Die Stunde findet mittwochs in der Jahnsporthalle von 16-17 Uhr statt.

 

VZ 01-2015 Seite 11 Bild 0001Vielleicht gibt es ja jemanden, der Lust hat mit den Kindern erste Spiele einzuüben. Die Kinder kennen sehr viele Spiele und wir sind auch gerne bereit, neue Übungsleiter anfangs zu unterstützen. Wir hoffen, dass sich die Kinder auch weiterhin auf Spiele wie heiße Tomate oder die Spinne auf der Matte freuen können.

 

Für uns war es eine schöne Zeit mit euch!! Wir sagen Tschüss!!

Claudia Schmidt und Anne Büsing


Leistungsturnen

 

Wintertrainingslager 2014

 

Was machen eigentlich Leistungsturnerinnen zwischen den Feiertagen? Die Beine hochlegen und relaxen? Nein natürlich nicht!!!

 

VZ 01-2015 Seite 12 Bild 0001In diesem Jahr konnten sich die Mädchen für drei Tage Trainingslager anmelden und an ihren Übungen und noch an vielem mehr trainieren. 10 Mädchen stellten sich dieser Aufgabe und schwitzten beim täglichen Aufwärmprogramm am Bodenläufer, beim Zirkeltraining der mit wachsendem Muskelkater immer schwerer wurde und an den einzelnen Geräten.

 

Von 10:30 Uhr bis 16 Uhr wurden immer wieder neue Elemente wiederholt und wiederholt, damit sie irgendwann richtig gut klappen. Zusätzlich trauten sich die Mädchen auch an ganz neue Elemente ran, wie z.B. Handstandabrollen und Bogengang auf dem Schwebebalken, Saltoabgang am Stufenbarren oder Handstandüberschlag über den Tisch. Unser neuer Flick-Flack-Trainer wurde intensiv für Schrittüberschlag, Handstandüberschlag oder eben Flick-Flack genutzt.

 

VZ 01-2015 Seite 12 Bild 0002Die drei Tage vergingen wie immer im Flug, waren aber sehr wertvoll, da die Mädchen in den P-Stufen ganz neue Übungen lernen mussten die erst vor kurzem herauskamen. Und unsere Kreis-Einzel-Meisterschaften waren bereits schon am 28.02. und 01.03.2015 in Bad Salzdetfurth.

 

Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz, so wurde zwischendurch immer wieder mal Quatsch gemacht oder auch einfach mal gar nichts und die Mittagspausen wurde mit leckerem Mitgebrachten versüßt. Alle Mädchen und auch wir Trainerinnen hatten viel Freude die Tage und freuen uns nun auf ein erlebnisreiches und erfolgreiches Jahr 2015. Müde und kaputt, aber um einige Muskeln reicher, ging es am letzten Tag nach Hause um in das neue Jahr zu feiern.

 

 

Kreis-Einzel-Meisterschaften 2015

 

Kaum ist der letzte Wettkampf vorbei, steht auch schon der Nächste vor der Tür. In diesem Jahr auch noch unter erschwerten Bedingungen, da es im November neue Übungen gab. Unsere 12 Mädchen waren gut vorbereitet und stellten sich am 28.02. und 01.03. den anderen Vereinen und den Kampfrichtern in Bad Salzdetfurth.

 

Ganz allein musste Sedef am Samstag in der P 5 gegen 17 andere Turnerinnen starten. Am Reck und Sprung holte Sedef die Tageshöchstnote, am Boden war sie unter den ersten drei, am Balken musste sie leider durch einen Sturz Punkte lassen. Umso spannender war dann die Siegerehrung natürlich. Mit nur 0.40 Punkten Vorsprung holte Sedef den ersten Kreismeistertitel nach Nordstemmen und qualifizierte sich somit für die Bezirksmeisterschaften.

 

VZ 01-2015 Seite 14 Bild 0002Um einiges aufgeregter ging es am Sonntag mit eigentlich 11 Turnerinnen weiter. Leider hat die Grippe Joeline heimgesucht und eine Teilnahme war leider nicht möglich. Johanna und Lina starteten in der P6, Maja, Julia und Clara in der LK 4. Johanna holte an gleich drei Geräten die Tageshöchstnote und auch ihre Bodennübung war die Zweitbeste. Lina turnte am Reck die drittbeste Übung und kann sehr stolz auf sich sein, denn durch Verletzung und Krankheit war sie etwas gehandicapt. Und auch unsere Kürmädchen zeigten was sie gelernt haben. Maja punktete am Sprung und Boden, ließ aber einige Punkte am Stufenbarren. Balken war wieder um so besser. Julia holte auch die meisten Punkte am Sprung, dicht gefolgt vom Boden. Clara kann nach diesem Wettkampf stolz auf sich sein, denn zum 1. Mal ist sie alleine über den Tisch gesprungen.

 

Bei der Siegerehrung war die Spannung zu spüren, alles war möglich. Lina holte sich Platz 8 mit 53,35 Punkten und Johanna wird tatsächlich Kreismeisterin 2015 und qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaften! Nun waren unsere LK 4 Mädchen an der Reihe. Das Teilnehmerfeld war wirklich groß und mit 38,25 Punkten kam Clara auf Platz 14 und mit tollen 45,20 Punkten holten wir unseren dritten Kreismeistertitel mit Julia nach Hause. In der LK 4 der Älteren und 19 Turnerinnen, holte sich Maja den Vizekreismeistertitel.

 

VZ 01-2015 Seite 14 Bild 0001Kaum war die Siegerehrung beendet, kamen auch schon unsere Jüngsten. Hier ist an Routine noch nicht zu denken und die Aufregung der Mädchen ist noch besonders groß. Emilia bestritt ihren ersten Wettkampf und auch für die anderen war es erst der Zweite. Unsere Mädchen starteten in zwei verschiedenen Wettkampfklassen. Martha, Aria, Joanna und Emilia zeigten zum Teil schon die P4 an den Geräten, wobei Joia nur die P3 turnte. Joanna holte am Balken die Tageshöchstnote, Martha turnte die zweitbeste Bodenübung. Aber auch Aria und Emilia konnten mithalten. Unsere jüngste Turnerin Joia holte sich am Reck die meisten Punkte und am Balken, Sprung und Boden die zweitbeste Tagesnote.

 

Bei den etwas größeren Turnerinnen waren sage und schreibe 21 Mädchen am Start und Emilia erturnte sich bei ihrem 1. Wettkampf einen tollen 13. Platz. Aria kam auf Platz 9 und direkt davor auf Platz 8 Joanna. Noch ein klein bisschen weiter vorne kam Martha auf Platz 6. Das waren wirklich tolle Leistungen von
den Vieren. Jetzt kam noch die Siegerehrung von Joia und es ist nicht zu glauben!!! Mit 43,30 Punkten wurde Joia Vizekreismeister und es fehlten nur 0,35 Punkte zum
ersten Platz, knapper geht es nicht mehr.

 

Wir Trainerinnen sind total stolz auf alle unsere Mädchen, egal ob es für das Siegerpodest gereicht hat oder nicht. Ihr habt alle super geturnt und könnt stolz auf euch sein.

 

Wir trainieren weiter fleißig und freuen uns auf die Bezirksmeisterschaften in unserer Halle. Ein großes Dankeschön auch an unsere Kampfrichter Maja und Frau Schäfer.

 

 

Bezirkseinzelmeisterschaften 2015

 

Das war knapp!!!

 

Was für ein Wochenende für die Leistungsturnriege. Eltern, Geschwister, Großeltern, Turnerinnen und Trainerinnen waren seit Freitag in Aktion, um die Halle für die Bezirksmeisterschaften 2015 vorzubereiten. Die Geräte waren aufgebaut, der Kuchen gebacken und die Salate und geschmierten Brötchen warteten auf viele Käufer.

 

VZ 01-2015 Seite 15 Bild 0001Nun konnte es losgehen, auch für Sedef in der P5 und Johanna in der P6. Gleich am Samstag musste Sedef ihre Übung an den Geräten zeigen, die Aufregung war natürlich sehr groß, schließlich war es die erste Teilnahme auf Bezirk. Leider wollte der Abgang am Reck nicht ganz glücken, aber Balken, Boden und Sprung klappten umso besser. Bei der Siegerehrung konnte sich Sedef bei 25 Teilnehmern über einen super 8. Platz freuen. Und es ging wirklich sehr knapp zu, denn bis zu Platz 2 lagen nur 0,50 Punkte. Johanna musste bis Sonntag warten und durfte dann ihre P6 zeigen. Johanna turnte sehr schöne Übungen, wurde aber leider nicht immer entsprechend von den Kampfrichtern belohnt. Und auch hier war es ein großes Teilnehmerfeld mit 21 Turnerinnen. Aber wird es für einen Treppchenplatz reichen? Es hat gereicht: Johanna wurde Vize-Bezirksmeisterin 2015! Und hier ging es noch viel, viel knapper zu. Denn zum ersten Platz sind es nur 0,20 Punkte Unterschied.

 

Wir Trainerinnen sind mega stolz auf das tolle Abschneiden von Sedef und Johanna, ihr habt das toll gemacht! Das Wochenende war auf jeden Fall anstrengend, aber mit der tollen Hilfe aller Familien haben wir diese Großveranstaltung gemeinsam über die Bühne gebracht. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen die dazu beigetragen haben.

 

Viele, viele weitere Fotos zu den jeweiligen Aktionen und Wettkämpfen sind auf unserer Homepage www.mtv-leistungsturnen.jimdo.com zu finden. Und ganz neu haben wir nun auch eine Facebook-Seite, auf der wir euch regelmäßig informieren. Zu finden sind wir unter „Leistungsturnen MTV Nordstemmen“.


Pressebericht über unsere Leistungsturnerinnengruppe

Artikel aus der Leine-Deister-Zeitung vom 25.03.2015, zu den vom MTV Nordstemmen am 21./22.03.2015 ausgerichteten Bezirksmeisterschaften


Bericht über das 2. HJ 2014

Eltern-Kind Turnen

 

Ich freue mich, dass die beiden Eltern-Kind Turngruppen jeden Montag so gut besucht werden. Zwar war es in letzter Zeit häufiger so, dass die erste Stunde rappelvoll und die zweite sehr überschaubar war, dennoch macht es den Kindern Spaß sich auszuprobieren und zu turnen.

 

VZ 02-2014 Seite 01 Bild 0001

Wir vom Eltern-Kind Turnen treffen uns jeden Montag von 16-17 und von 17- 18 Uhr in der Jahnsporthalle und lassen den Kindern Raum sich und ihre Fähigkeiten zu erleben. An verschiedenen Gerätestationen und Kleinmaterialien können sie sich immer wieder erneut auslassen. Sie lernen die großen Geräte in spielerischem Rahmen kennen und können sich so leichter an sie gewöhnen.

 

Durch das Beisein der Erziehungsberechtigten wird es den Kinder erleichtert auch mal über die eigenen Grenzen hinaus zu gehen und etwas Neues zu versuchen, da sie den Kindern zusätzlich Sicherheit geben.

 

VZ 02-2014 Seite 02 Bild 0001Es gibt am Ende jeder Übungsstunde einen gemeinsamen Abschlusskreis, in dem verschiedene Sing-, Bewegungs- oder Kreisspiele gespielt werden. Wer Interesse hat mit seinem Kind (1,5 bis 4 Jahre) mal vorbei zu schauen, ist herzlich eingeladen. Wir freuen uns immer wieder über neue Gesichter.

Jessika Gadesmann


VZ 02-2014 Seite 02 Bild 0002VZ 02-2014 Seite 02 Bild 0003Hallo, ich heiße Karin Westphely und bin die Neue beim Kinderturnen. Vorher habe ich das Jungenturnen durchgeführt. Ich wohne in Nordstemmen.

 

Ich fühle mich in der Montagsgruppe sehr wohl und bin gut aufgenommen worden. Bei uns wird gesprungen, geklettert, balanciert und an Seilen geschwungen.

 

VZ 02-2014 Seite 02 Bild 0004Die aufgebauten, attraktiven Stationen werden von den Kindern gut angenommen.

 

Am Ende der Stunde wird immer ein Abschiedslied angestimmt. Wir freuen uns, dass die Gruppe so gut besucht wird.

Heike, Nadine und Karin

 

 

 

 

Mädchen- und Jungenturnen

Grundschulturnhalle, Dienstag 15:30 Uhr bis 18 Uhr

 

Kinder haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang und wollen diesen ausleben. Dies ist im Kinderturnen gut möglich, da ein vielseitiges Bewegungsangebot vorhanden ist, bei dem für jeden etwas dabei ist.

 

VZ 02-2014 Seite 03 Bild 0001Das Kinderturnen ist ein Ausgleich gegenüber dem Schulalltag. Seit den Osterferien sind auch Jungs ab der 1. Klasse in der Gruppe. Als Jahresabschluss ist am letzten Dienstag vor den Ferien ein vereinsinterner Wettkampf geplant, bei dem die Kinder zeigen können, was sie gelernt haben.

Ingrid, Svenja, Florentine und Nadine

 

Nadine hat nun im Oktober ihre Übungsleiterausbildung abgeschlos­sen. Herzlichen Glückwunsch!

VZ 02-2014 Seite 03 Bild 0002VZ 02-2014 Seite 03 Bild 0003

 

Trampolinspringen

Jahnsporthalle Freitag 15 bis 17 Uhr

 

VZ 02-2014 Seite 04 Bild 0001Beim Trampolinspringen werden nahezu alle Muskeln beansprucht und dadurch trainiert. Dies führt zu einer Stabilisation der Fuß-, Bein-, Hüft-, Bauch- und Rückenmuskulatur, was z.B. die Sturzgefahr verringert.

 

Durch eine stabilere Muskulatur werden auch die Gelenke und die Knochen stabilisiert. Neben den gesundheitlichen Aspekten kommt auch der Spaß und die Freude nicht zu kurz. Beim Springen befindet man sich kurzzeitig in einem Schwerelosigkeitszustand, der zu einem "Gute-Laune-Impuls" führt und den Alltagsstress vergessen lässt.

Ingrid, Florentine und Nadine

 

Leistungsturnen

Sommerabschluss

 

In diesem Jahr fand unser Sommerabschluss zum ersten Mal in der Turnhalle statt und wir nutzten die Möglichkeit, vorher zu trainieren. Nach drei Stunden hatten sich die Mädchen ihr Abendbrot mehr als verdient, und es wurden tolle Sachen aufgetischt. Über Brezeln, Möhren, Gurken, Frikadellen, Paprika und gefüllte Teigtaschen konnten sich alle freuen und stärken.

 

VZ 02-2014 Seite 05 Bild 0001Jetzt ging der eigentliche Sommerabschluss los, traditionell mit verschiedenen Spielen. Das Trainerinnenteam hat sich einiges einfallen lassen, und so mussten die Mädchen Eierlauf, Feld reinigen, Blindekuh, Papierflieger-Weitflug, Puzzeln, Staffellauf mit Verkleiden und Dosenwerfen in zwei Mannschaften spielen.

 

Ganz zum Schluss wurden die Mädchen sehr kreativ, denn es hieß: „Gestalte deinen eigenen Turnanzug“.  Es kamen ganz tolle bunte Turnanzüge zusammen, die am nächsten Morgen noch nominiert werden sollten. Jetzt stand aber noch die Übernachtung in der Turnhalle an. Alle suchten sich einen Platz in der Halle und machten ihr Bett für die Nacht. Gegen halb 1 lagen alle unter der Decke und es wurde leise. Ohne Unterbrechungen verlief die Nacht sehr gut, zwar war diese um 7:15 Uhr bereits zu Ende, aber so ist das dann.

 

Bis das Frühstück fertig war, wurde der schönste Turnanzug von den Mädchen gewählt und das Nachtlager verstaut. Mit etwas kleinen Augen und etwas ruhiger wurde gemeinsam gegessen, bevor alle abgeholt wurden. Die Wartezeit wurde noch mit Übungen an den Ringen für das Sportabzeichen überbrückt. Um halb 10 Uhr war alles wieder sauber in der Halle und die Mädchen auf dem Weg nach Hause. Wir hatten viel Spaß, was die zahlreichen Fotos und Videos mal wieder zeigen!!!!

 

Hamburg Gymnastics 2014


Schon zum 5. Mal besuchten wir mit ein paar Turnmädchen die Hamburg Gymnastics. 20 Teams aus 10 Nationen konnten diesmal bestaunt werden. Die meisten Teilnehmerinnen waren im Alter unserer Mädchen und zeigten erstaunliches an den bekannten Geräten.

 

VZ 02-2014 Seite 06 Bild 0001Um halb acht trafen wir uns am Bahnhof Hildesheim und starteten unsere Hamburgfahrt. Trotz einiger Wartezeit und Umsteigen, war es eine sehr lustige Fahrt und die Vorfreude wurde immer größer. Besonders bei Johanna die in diesem Jahr das erste Mal mitgekommen ist.

 

Um halb 12 erreichten wir die Turnhalle Wandsbek und konnten die sogenannte Lucky Loser Runde noch zu Ende sehen. Danach folgte die Hauptrunde und das Niveau der Teilnehmer stieg enorm. Hier konnten Elemente am Schwebebalken bestaunt werden, die unsere Mädchen gerne am Boden könnten. Was wird dann erst im Finale zu sehen sein??? 

 

Das Aufwärmen der Final-Teams zeigte Akros am Boden von denen man nur träumt, Sprünge am Tisch die man auch gerne können möchte und Flugelemente am Stufenbarren die einem dem Atem nahmen. Die Teams aus Italien und der Niederlande zeigten hier eine Katchev-Grätsche und Salto-Varianten als Abgänge.

 

VZ 02-2014 Seite 07 Bild 0001Die Mädchen und auch wir Trainerinnen kamen aus dem Staunen nicht mehr raus, Turnen der Extraklasse und das in so jungen Jahren. Leider war es in diesem Jahr wieder nicht möglich die Siegerehrung zu sehen, da wir unseren Zug erreichen mussten. Aber unsere Mädchen haben viele Eindrücke gesammelt und sich schon eine Liste gemacht, was sie alles ausprobieren/lernen möchten.

 

Die Heimreise war dann doch recht lang und die Augen wurden immer schwerer. Da ist schon super, wenn man klein und handlich ist und bei der Trainerin auf dem Arm schlafen kann ;-)

Wir starten nun hochmotiviert in die heiße Wettkampfphase und freuen uns jetzt schon auf die Hamburg Gymnstics 2015!!!!

 

 

Kreismannschaftsmeisterschaften

 

VZ 02-2014 Seite 08 Bild 0001Samstag, 1. Durchgang KM4 insgesamt 8 Mannschaften Maja Rotzsch, Rebecca McGovern, Julia Hoffmann und Clara Daun erreichten mit 144,05 Punkten den 2.Platz und wurden Vizekreismannschaftsmeister 2014.

 

 

 

VZ 02-2014 Seite 08 Bild 0002Sonntag, 1. Durchgang P5-P7 insgesamt 6 Mannschaften Sedef Köksal, Johanna Keller, Lina Krüger und Joeline Zidek erreichten mit 172,20 Punkten einen klasse 3.Platz.

 

VZ 02-2014 Seite 08 Bild 0003

 

 

 

 

 

Sonntag, 2. Durchgang P3-P5 insgesamt 5 MannschaftenHannah Jajiu, Joia Kublank, Martha Ölkers, Joanna Stolpe und Aria Schütte hatten ihren ersten Wettkampf und zeigten super Leistungen. Gemeinsam erreichten sie den 5.Platz und sammelten viele neue Erfahrungen.

 

 

 

 

 

 

 

Ball-Spiele-Spaß

 

VZ 02-2014 Seite 20 Bild 0001Kennst du die heiße Tomate? Hast du schon mal den Hasen im Kohl gejagt? Spielst du gern mit Bällen?

 

Wenn du Spaß an gemeinsamen Spielen mit anderen Mädchen und Jungen von 4-6 Jahren hast, dann komm mittwochs von 16-17Uhr in die Jahnsporthalle. Wir spielen zusammen Spiele mit und ohne Ball. Zwischen den Spielen gibt es Stationen, an denen jeder seine Fähigkeiten testen kann. Im Vordergrund stehen der Spaß an der Bewegung, das gemeinsame Spiel sowie das Erlernen und Einhalten von Spielregeln.

 

Zum Schluss der Stunde verabschieden wir uns mit Mäuseschritten, einem Händeturm und einem lauten „Und Tschüss!“ und freuen uns auf die nächste Woche.

 

Wenn du Lust hast, dann schau doch mal vorbei! Wir freuen uns auf dich.

Claudia Schmidt und Anne Büsing


Bezirkseinzelmeisterschaften der Turnerinnen 2014

Bei den Bezirkseinzelmeisterschften der Turnerinnen in Holle haben die Mädchen des MTV Nordstemmen sehr gute Leistungen gezeigt und vordere Platzierungen erreicht.

 

Hier finden Sie einen entsprechenden Pressebericht aus der Leine-Deister-Zeitung vom 03.04.2014.

LDZ 03.04.2014


Eltern-Kind Turnen

Wir vom Eltern-Kind Turnen treffen uns jeden Montag von 16-17 Uhr und von 17-18 Uhr in der Jahnsporthalle in Nordstemmen, um gemeinsam Spaß zu haben.

 

VZ 02-2013 turnen1Es werden erst gemeinsam einige Gerätestationen aufgebaut und anschließend kann nach Herzenslust getobt und geturnt werden. Für kleine Ruhepausen gibt es einige Kleinmaterialien, mit denen sich die Kinder gerne kreativ beschäftigen, z.B. Seile, Reifen, Bälle, Tücher usw.

 

VZ 02-2013 turnen3VZ 02-2013 turnen5Geturnt wird in zwei Gruppen aber alle machen trotzdem das Gleiche. Die erste Gruppe baut Stationen auf und die zweite Gruppe baut die Stationen wieder ab. Zum Schluss wird gesungen.

 

VZ 02-2013 turnen2VZ 02-2013 turnen4Es kommen immer häufiger neue Gesichter, die sich das mal anschauen wollen und das freut mich sehr. Also wenn ihr euch mal gerne in einer großen Turnhalle mit vielen anderen Kindern austoben wollt, und zwischen 1,5 und 4 Jahren alt seid, seid ihr herzlich willkommen. Und eure Eltern oder Verwandten natürlich auch. Für Fragen, Anregungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge stehe ich entweder in der Turnhalle oder telefonisch unter der 05069/480699 oder 01753854279 zur Verfügung. Vielleicht bis bald!!

Jessica Gadesmann


Jungenturnen

VZ 02-2013 turnen6Hallo Jungs! Wir sind eine kleine Gruppe und würden uns über Verstärkung sehr freuen. Wir turnen an den verschiedensten Geräten, aber auch Spiele kommen nicht zu kurz.

 

Wenn ihr möchtet, schaut doch einfach mal vorbei. Wir treffen uns montags von 16:00 – 17:00 Uhr in der Grundschulturnhalle.

Karin Westphely


Mädchenturnen

ab 6 Jahren. Dienstags von 15.30 bis 18.00 Uhr in der Grundschulturnhalle.


Wichtig für Kinder ist die Freude an Bewegung und Sport. Deshalb sind Erfolgserlebnisse besonders bedeutsame Bestandteile der Turnstunden.

 

VZ 02-2013 turnen8

 

Es wird immer etwas Neues gelernt und bereits erlerntes Können vertieft. Gerade in unserer Gesellschaft ist es wichtig, den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihren Körper zu bewegen, zu spüren, die Haltung dadurch zu verbessern und die Konzentration zu schulen.

 

VZ 02-2013 turnen7Sie führen verschiedene Übungen aus, damit möglichst alle Muskelgruppen aktiviert werden.

Durch das Turnen an Geräten oder am Boden werden die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten gestärkt.

 

Natürlich bekommen sie auch die Möglichkeit mitzubestimmen. Es können Wünsche geäußert werden, was aufgebaut oder welche Spiele gespielt werden sollen. Uns ist es besonders wichtig, auf die Kinder nicht zu viel Druck auszuüben, sondern sie sollen in ihrem Tempo die Übungen ausführen. Dadurch gelangen Kinder zu mehr Selbstbewusstsein.

 

Wir hoffen, dass ihr weiterhin viel Freude und Spaß bei uns habt.

Ingrid, Nadine und Florentine


Trampolin

Freitags von 15.00 bis 17.00 Uhr in der Jahnsporthalle

 

Kindern bereitet das Trampolinspringen große Freude. Es gelingen Sprünge fast bis zur Hallendecke. Auf dem Trampolin werden Streck-, Hock- und Grätschsprünge bis hin zur Hechte, Salto und diverse andere Übungen erlernt.

 

VZ 02-2013 turnen9

 

Die Kinder haben auch die Gelegenheit, sich auf dem Gerät auszutesten. Es gehört viel Körperspannung und Disziplin dazu, um auf dem großen Trampolin die Übungen auszuführen. Durch das Hüpfen und Springen wird der Gleichgewichtssinn, die Beweglichkeit und die Koordination gefördert, sowie die Körperhaltung und das Herz-Kreislauf-System. Die Muskeln werden durch das Springen gestärkt und die Kinder erhalten dadurch ein positives Körpergefühl.

 

Das Trampolinspringen ist ein guter Ausgleich zur Schule, denn sie können abschalten und sich beim Springen auch "entspannen".

Ingrid, Nadine und Florentine


Ball-Spiele-Spass

Jeden Mittwoch um 16Uhr treffen sich spielbegeisterte 4-6jährige Mädchen und Jungen in der Jahnsporthalle.

 

Zu Beginn jeder Stunde werden Stationen aufgebaut, an denen jeder seine Fähigkeiten testen und erweitern kann. Anschließend beginnen wir mit einem Begrüßungskreis, um dann miteinander zu spielen.

 

VZ 02-2013 turnen11

 

VZ 02-2013 turnen10Gespielt werden Spiele mit und ohne Ball. Die Kinder lernen dabei, sich an Spielregeln zu halten, ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern und mit anderen Kindern zusammenzuspielen.

 

Zwischen den gemeinsamen Spielen haben die Kinder immer wieder die Möglichkeit, sich individuell zu beschäftigen.

 

Unsere Stunde beenden wir im Kreis mit einem lauten „Und tschüss!!“ und freuen uns schon auf die nächste Woche. Dieses Angebot wird von den Kindern mit Spaß und Freude angenommen und die Zeit ist immer viel zu schnell vorbei.

Claudia Schmidt und Anne Büsing


Neue Heimat für junge Leistungsturnerinnen beim MTV Nordstemmen

Der MTV Nordstemmen hat über 25 Mädchen aus der Region Hildesheim im Alter zwischen 6 und 16 Jahren eine neue Heimat gegeben.

 

Mutter- und Kindturnen, Mädchen- und Jungenturnen gehörten schon immer zum Angebotsspektrum des MTV. Eine Leistungsriege aber gab es seit über 20 Jahren nicht mehr. Diese ist wie eine 1. Mannschaft beim Ballsport; ein Aushängeschild des Vereins und Magnet für publikumswirksame Veranstaltungen.

 

Dafür musste der MTV einige Sportgeräte neu beschaffen, die in der Sporthalle nicht mehr vorhanden waren: einen Schwebebalken, einen Turntisch, einen Spannbarren, Sprungbretter und Turnboden. Mit viel Engagement der Übungsleiterinnen konnten diese fehlenden Gerätschaften gebraucht und sehr gut erhalten erworben werden. Das Strahlen in den Augen der Turnkinder war unbeschreiblich.

 

Obwohl die Geräte gebraucht beschafft wurden, hat der MTV Geld in die Hand nehmen müssen, dass refinanziert werden soll. Dafür werden die Eltern der Kinder in den kommenden drei Jahren einen Sonderbeitrag zahlen und die Eintrittsgelder eines Schauturnens sollen dafür herangezogen werden. Außerdem haben die örtlichen Kreditinstitute die Leistungsturnerinnen mit Spenden unterstützt. Dafür möchten sich der Vorstand des MTV Nordstemmen bei beiden Kreditinstituten, auch im Namen der Turnmädchen und Eltern, ganz ganz herzlich bedanken.

Thomas Satzky


Bericht über das 1. HJ 2014

Eltern-Kind Turnen


Jeden Montag in der Zeit von 16-17 und 17-18 Uhr findet in der Turnhalle in der Jahnstraße das Eltern-Kind Turnen für Kinder zwischen 1,5 und 4 Jahren statt.

 

Die erste Gruppe baut mit mir zusammen anhand von Bildkarten die Stationen auf und die zweite Gruppe baut am Ende alles wieder ab. Das hat den Vorteil, dass die Kinder ganz viel Zeit zum Turnen haben. Am Ende einer jeden Stunde werden gemeinsam Singspiele, Fingerspiele oder Laufspiele gespielt.

 

VZ 01-2014 Seite 21 Bild 0001

 

Verschiedene Geräteaufbauten sollen die Kinder animieren sich und ihre Fähigkeiten kennen zu lernen und einzuschätzen. Durch regelmäßige Wiederholungen sollen bereits erlernte Fähigkeiten gefestigt werden und zu mehr Selbstsicherheit führen. Aber an allererster Stelle steht in jeder Stunde Spaß haben und sich viel bewegen.

 

Wir freuen uns immer wenn was los ist. Die Kinder können mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten vorbei kommen und sich unsere Turnstunden anschauen. Vielen lieben Dank an alle Erwachsenen, die mich bereits mit ihrem Engagement jede Woche unterstützen. Danke auch an die Mama von Thorge, die das tolle Foto vom Fasching gemacht hat. Danke!!!

Jessica

 

Mädchen- und Jungenturnen Grundschulturnhalle dienstags 15.30 Uhr bis 18 Uhr

 

Durch die Bewegung der Muskeln und Gelenke beim Sport wird ein idealer Ausgleich zur Schule geschaffen. Die Kinder bewegen sich "anders", also nicht alltägliche Bewegungen, dadurch werden neue und vernachlässigte Muskelregionen angesprochen.

 

VZ 01-2014 Seite 22 Bild 0002VZ 01-2014 Seite 22 Bild 0003

Die Kinder bekommen bei uns in der Gruppe die Möglichkeit Übungen auszuprobieren, die sie vorher nicht kannten und auch eigene Abwandlungen der Übungen uns mitzuteilen.

Seit den Osterferien sind auch Jungen ab der 1. Klasse bei uns in der Gruppe. Wir freuen uns über noch mehr Jungs!

 

VZ 01-2014 Seite 22 Bild 0001

Für den Herbst haben wir einen vereinsinternen Wettkampf geplant bei dem nur Kinder aus dieser Gruppe teilnehmen können. Dafür möchten wir nun vermehrt mit den Kindern üben. Bei dem Wettkampf werden bereits bekannte und neue Übungen aufgebaut.

Ingrid, Nadine, Svenja und Florentine

 

Trampolinspringen Jahnsporthalle freitags 15 Uhr bis 17 Uhr

 

Durch das Trampolinspringen werden die Zellen im Körper neu angeregt und bleiben dadurch erhalten. Denn das Springen führt zu verschiedenen inneren Prozessen, die dann dafür sorgen, dass man sich gut und entspannter fühlt. Es ist mittlerweile bewiesen, dass durch das Springen auf einem Trampolin die Knochenstärke zunimmt und die Gelenke dabei geschont werden. Zusätzlich werden beide Gehirnhälften im Wechsel aktiviert durch Schwerkraft und Schwerelosigkeit.

 

VZ 01-2014 Seite 23 Bild 0001VZ 01-2014 Seite 23 Bild 0002

Uns ist es wichtig, dass die Kinder Spaß und Freude dabei haben. Wir kommen bei Bedarf mit aufs Trampolin und geben Hilfestellungen bei verschiedenen Übungen.

Ingrid, Nadine und Florentine

 

Kinderturnen Jahnsporthalle Montag von 15.30 - 17.00 Uhr

 

An Seilen schwingen, klettern oder über die dicke Matte springen, oder runter- rutschen macht genauso viel Spaß wie balancieren oder einfach nur spielen mit Reifen, Seilen, Bällen u.v.m.

 

VZ 01-2014 Seite 24 Bild 0002VZ 01-2014 Seite 24 Bild 0003VZ 01-2014 Seite 24 Bild 0004

Am Ende der Stunde machen wir auch Spiele wie: Hexe, Hexe was kochst du heute, Wer hat Angst vor dem Schwarzen Mann oder wir sitzen im Kreis und rollen uns Bälle zu.

 

VZ 01-2014 Seite 24 Bild 0001

Das Abschlusslied darf aber auch nicht fehlen. Wir freuen uns auf viel Zuspruch von den Kindern, dass sie uns mit ihrem zahlreichen und regelmäßigen Erscheinen bekunden!

Heike, Nadine und Karin

 

Leistungsturnriege stellt sich Neugierigen vor

 

VZ 01-2014 Seite 25 Bild 0002Direkt nach unseren sehr erfolgreichen Kreis-Mannschafts-Meisterschaften inSarstedt, machten sich die Mädchen an das Üben für das Vorstellturnen am Nikolaustag.

 

Allen MTV Mitgliedern und natürlich Neugierigen wollten wir einen Einblick in unser Training bieten. An den vier Geräten zeigten die Turnerinnen ihre Übungen, zum Teil etwas verändert und mit Musik untermalt.

 

Viele verschiedene Überschläge, Rondats, Saltis und noch vieles mehr konnten die Zuschauer am Doppelminitrampolin bestaunen.

 

VZ 01-2014 Seite 25 Bild 0003Danach konnten sich alle bei Kaffee und Kuchen stärken, bevor es mit dem Programm weiterging.

 

Die Jüngeren zeigten eine wundervolle Choreographie an den Bänken und die Älteren hatten einen Tanz einstudiert. Hier zeigt sich wieder einmal, dass unsere Mädchen nicht nur an den Geräten gut sind.


Mit unserem Schlaflied-Tanz verabschiedeten sich alle Turnerinnen gemeinsam vom Publikum.

 

VZ 01-2014 Seite 25 Bild 0001

 

Kekse backen 2013

VZ 01-2014 Seite 26 Bild 0001Fleißiges Teig ausrollen und ausstechen war wieder angesagt.

 

Wie im letzten Jahr trafen sich die Mädchen, diesmal in zwei Gruppen, zum Kekse backen.

 

Der Backofen tat sein Bestes und am Ende konnten viele Kekse mit Zuckerguss, Streuseln und Schokolade verziert werden. In einer kleinen Pause haben sich die Mädchen das Video vom Vorturnen am Nikolaustag angeschaut und kritisch bewertet.

 

Nun mussten noch die vielen Kekse in die Dosen verstaut werden, bevor sich alle zufrieden auf den Weg nach Hause machten.

 


Weihnachtsabschluss 2013

VZ 01-2014 Seite 27 Bild 0001Auch im neuen Verein darf natürlich unsere Weihnachtsfeier im Dezember nicht fehlen. Und so trafen sich die Mädchen und Trainerinnen am Freitag, den 20.12. um 15 Uhr in der Turnhalle. Unsere Mädchen wussten noch nicht was auf sie zu kam und so standen einige Fragezeichen in den Gesichtern. Da unsere Mädchen wie jedes Jahr das Sportabzeichen machen, mussten alle erst mal den Langlauf absolvieren. Nicht jede Turnerin war begeistert davon, aber wir wollen ja auch etwas für die Kondition tun.

 

Die Runden waren schneller gelaufen als gedacht und es konnte schnell zum nächsten Programmpunkt übergegangen werden. Jetzt stand das Weihnachtsbingo an. Die „alten Hasen“ kennen es schon, aber es ist immer wieder witzig und manche Aufgabe hatte sich durch die neue Halle verändert. In drei Gruppen mussten die Turnerinnen gemeinsam Aufgaben erledigen und dann eine Nummer durchkreuzen, bis sie 5 Zahlen nebeneinander haben (wie beim normalen Bingo auch). Aufgaben waren z.B. Taue klettern, eine Hallenrunde laufen und dabei ein Weihnachtslied singen, allen in der Halle frohe Weihnachten wünschen, einen Tannenbaum aus einem Seil legen und noch vieles mehr.

 

VZ 01-2014 Seite 27 Bild 0002Nach einer knappen halben Stunde waren zwei Mannschaften bei ihrer letzten Aufgabe und es war ein Kopf an Kopf rennen wer wohl als erstes BINGO rufen kann. Nun war noch etwas Zeit bis zum Wichteln und die Jüngeren haben ein kleines Bastelangebot angeboten bekommen. Aus Papptellern, Watte und Papier konnte entweder ein Schneemann- oder Weihnachtsmannkopf gebastelt werden. In der Zwischenzeit haben sich die Älteren in der Halle die Zeit mit Turnen vertrieben.

 

Jetzt kam der gemütliche Teil, das Wichteln. Alle saßen zusammen, die Halle war mit Lichterketten und Bogen schön beleuchtet und jede Turnerin konnte ihr Geschenk auspacken. Hinterher hieß es dann raten von wem das Geschenk wohl sein könnte. Gar nicht so einfach den Wichtel zu finden. Nebenbei wurden noch Kekse geknabbert und jeder konnte sich zum Schluss noch über einen Schokoweihnachtsmann vom MTV Nordstemmen freuen.

 

Wir Trainerinnen möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für das Weihnachtsgeschenk bei allen bedanken und freuen uns auf ein gemeinsames Jahr 2014!!!!!

 

10 Pokale für die MTV Turnerinnen bei den KEM 2014

VZ 01-2014 Seite 28 Bild 000119 Mädchen hatten fleißig für diesen Tag wieder trainiert und mussten nun am Samstag, den 22.2. und Sonntag, den 23.2. ihre Leistung abrufen. Bei diesem Wettkampf war jede Turnerin selbst für ihre Punkte zuständig und konnte sich nicht, wie beim Mannschaftswettkampf, auf ihre Vereinskameraden verlassen.

 

Die Aufregung war natürlich bei allen groß……… Alle Mädchen zeigten ihr Bestes und holten ihre Punkte. An dem ein oder anderem Gerät mussten kleine Stürze verkraftet werden, oder ungerechte Punkteverteilungen der Kampfrichter. Bis zur Siegerehrung mussten wir lange warten und konnten überhaupt nicht einschätzen welche Plätze unsere Mädchen wohl machen würden.

 

Aber unsere Arbeit und der Fleiß der Turnerinnen wurde belohnt: In der P5 kam Lina auf Platz 3 mit 52,44 Punkten und durfte einen Pokal mitnehmen. Und Berit durfte sich sogar über Platz 1 und den Kreismeistertitel 2014 freuen. Mit 55,70 Punkten und einem Pokal konnte sie sehr zufrieden sein. Beide haben sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

 

In der P3-P5 ging es zwischen Sedef und Kiana ganz eng zu. Sedef traute sich zum ersten Mal an die P5 am Balken und Boden. Diese Übung ist schon anspruchsvoller, leider muss man aber hier auch mit mehr Punktabzug rechnen. Mit nur 0,03 Punkten verpasste Sedef den 3.Platz und Kiana durfte sich mit 49,37 Punkte über Platz 3 und einen Pokal freuen.

 

In der P6 starteten Stella und Johanna und mussten Nervenstärke zeigen. Beide mussten hier zum ersten Mal über 1,10m Mattenberg springen was ganz schön hoch ist. Stella musste leider einen Sturz am Balken verkraften. Aber mit 52,94 Punkten kam Stella auf Platz 7 und Vizekreismeisterin wurde Johanna mit 56,03 Punkten. Johanna qualifizierte sich direkt für den Bezirk, für Stella wurde ein Antrag gestellt. (Daumen drücken)

 

Eine der stark besetzten Wettkampfklassen war die P5-P6, hier waren 20 Mädchen am Start. Obwohl beim letzten Training nicht alles optimal klappen wollte, gelang es den Mädchen am Wettkampftag. Joeline kam mit 50,43 Punkten auf Platz 10. Caprice, mit gerade überstandenem Bänderriss, auf Platz 7 mit 51,13 Punkten. Skyla auf Platz 6 mit 52,33 Punkten und Ifigenia, mit ihrer ersten P6 am Balken, kam auf Platz 5 mit 53,14 Punkten.

 

31 Mädchen starteten in der P5-P7. So viele Turnerinnen gab es in einer Wettkampfklasse schon lange nicht mehr. Umso größer war natürlich die Aufregung bei den Mädchen. Kea zeigte zum ersten Mal einen Handstützüberschlag am Sprung und wurde mit der Tageshöchstnote belohnt. Alle zeigten tolle Leistungen und Angelina konnte sich am Ende über Platz 5 freuen. Und dann standen plötzlich drei MTV Turnerinnen auf den Plätzen 1 bis 3. Clara holte sich mit 57,11 Punkten den 3.Platz. Julia wurde Vizemeisterin mit 59,07 Punkten und Kea holte den Kreismeistertitel 2014 mit 60,80 Punkten.

 

VZ 01-2014 Seite 29 Bild 0002Auch die Kür-Turnerinnen zeigten ihr Können an den Geräten mit ihren selbst zusammengestellten Übungen. Viola erturnte sich den 6.Platz mit 42,45 Punkten. Nele konnte sich über den Vizekreismeistertitel freuen und Maja wurde unsere Kreismeisterin 2014 mit 47,15 Punkten. Lena L. startete in der anspruchsvollen P6-P8.

 

Am Balken hatte Lena mit ihrem Rad eine Premiere und sie hat fast geklappt. Dafür zeigte sie die zweitbeste Bodenübung an diesem Tag. Am Ende kam Lena mit 55,20 Punkten auf Platz 6. (Hier stellen wir auch einen Antrag für Bezirk.) Unsere zweite Lena startete in der P6-P7 mit 18 Teilnehmern.

 

Große Freude war nach ihrem gestandene Rad am Balken zu sehen. Und auch die anderen Geräte klappten super, an allen Geräten erhielt sie die zweitbeste Tageshöchstnote. Und der Kreismeistertitel 2014 ging mit 60,63 Punkten an Lena!!!!! Auch sie qualifizierte sich direkt für den Bezirk.

 

Wir sind überglücklich über diese tollen Leistungen unserer Mädchen. 10 Pokale zu holen von möglichen 19, muss erst mal jemand nachmachen.

 

Ganz herzlich möchten wir uns auch bei unseren Kampfrichtern für ihren Einsatz bedanken.


Bezirks-Einzel-Meisterschaften 2014
Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften 2014 in Holle war schon der erste Wettkampftag erfolgreich.

 

VZ 01-2014 Seite 29 Bild 0001Lena S. zeigte gleich am ersten Gerät dem Sprung was sie heute alles kann und holte 16,10 Punkte. Und so ging es auch an den anderen Geräten weiter. Große Freude war am Balken zu spüren, da das Rad wieder super klappte. Bei der Siegerehrung wurde die Nervosität riesengroß und die Trainerinnen im wahrsten Sinne des Wortes atemlos. Von 23 Turnerinnen wurde Lena Bezirksmeisterin 2014!!!! Ein super tolles Ergebnis.

 

Im 2. Durchgang des Tages gingen Lena L. in der P6-P8 und Johanna in der P6 an den Start. Beide waren sehr nervös, schließlich sind hier nun die besten Turnerinnen aus dem Bezirk Hannover. Am ersten Gerät dem Reck/Stufenbarren lief es für beide gut, jedoch kam danach der Balken. Lena musste leider zwei Stürze verkraften und Johanna hatte ein sehr strenges Kampfgericht. Aber es folgen ja noch zwei Geräte, alles ist noch möglich. Und hier zeigten die Beiden was sie können und Lena machte es mit ihrer sehr sehr guten Bodenübung dem Kampfgericht schwer. Nach langem warten wurde sie mit 16,20 Punkten belohnt.

 

Das letzte Gerät war der Sprung und die letzten Kraftreserven mussten noch einmal mobilisiert werden. Obwohl der Mattenberg mit 1,10m verdammt hoch ist für Johanna, gab sie sich alle Mühe und wurde mit 14,05 Punkten belohnt.

 

VZ 01-2014 Seite 30 Bild 0001Bei der Siegerehrung konnte sich Johanna am Ende über einen tollen 15. Platz freuen, schließlich war es das erste Mal mit der P6 und dann gleich beim Bezirk. Lena überraschte uns wirklich, denn viele ihrer Konkurrenten turnten an den Geräten die P8 und hatten einen höheren Ausgangswert. Dennoch holte sie sich den 8. Platz von 26 Turnerinnen.

 

Wir dachten ja schon der erste Tag der Bezirksmeisterschaften war super, aber Berit und Lina konnten dieses Ergebnis am Sonntag noch toppen. In einem riesigen Teilnehmerfeld von 30 Turnerinnen mussten sich die Beiden behaupten. Das erste Gerät war der Boden, was schon mal nicht so schlecht ist zum Anfangen. Die Punkte schienen zuerst sehr niedrig. Sprung und Reck liefen gut, dann kam der Balken.

 

Alle Konzentration musste noch mal gesammelt werden. Bloß nicht runterfallen!!!!! Lina musste zuerst ans Gerät und zeigteeine tolle Übung und kämpfte gegen das Runterfallen mit Erfolg. Nun war Berit an der Reihe. Bis zum Hocksprung lief es super, aber dann ein Sturz. Doch Berit, wie ein Profi, turnte ihre Übung zu Ende. Nun hieß es warten und hoffen. Die anderen Turnerinnen haben zwar auch gut geturnt, aber unsere konnten locker mithalten…….

 

Lina kam mit 53,15 Punkten auf einen super tollen 3. Platz. Es ist kaum zu glauben, aber Berit wurde Bezirksmeisterin 2014 mit 54,35 Punkten.

 

Erstes Trainingslager in Osterburg
Endlich war es so weit, 19 Turnerinnen und ihre Trainerinnen machten sich auf den Weg zur Landessportschule Osterburg. Schon um 7:15 Uhr trafen sich alle in der Eingangshalle vom Bahnhof in Hildesheim. In der Sportschule angekommen, wurden die Zimmerschlüssel verteilt und sich ein wenig eingerichtet.

 

Das Mittagessen wartete schon auf uns, damit es dann gleich mit der ersten Trainingseinheit los gehen konnte. Und dann war es soweit, wir konnten in die Kunstturnhalle. Ein Traum für alle Turnerinnen: Bodenfläche 12 x 12 Meter, Schnitzelgrube, zwei Balken, Reck, Stufenbarren, Tisch, Trampolin, Tumblingbahn, Spiegelwand, Ballettstangen…..

Der erste Sprung ging natürlich in die Grube, aber dann ging es los mit dem Training. Bis zum Nachmittag wurde fleißig trainiert um sich dann etwas auszuruhen. Und schon ging es weiter, diesmal mit den Proben für Tanztummelplatz. Alle hatten sich das Abendbrot verdient und natürlich eine kleine Pause. Bevor die Mädchen sich ins Bett legen konnten, wurde aber noch mal geturnt. Die eine oder andere merkte nun, was es heißt ein Trainingslager zu machen. Sehr schnell wurde am Abend das Licht ausgemacht und die Mädchen waren im Land der Träume.

 

VZ 01-2014 Seite 31 Bild 0001Nächster Tag, nächstes Training. Nach einem sehr leckeren Frühstück standen heute wieder drei Trainingseinheiten auf dem Plan. Nachdem es gestern nicht ganz optimal lief, konnten sich alle Mädchen für das Abendtraining freiwillig melden oder sich ausruhen. Plötzlich waren alle fleißig dabei ;-) Es wurden Räder auf dem Balken geübt, freies Rad am Boden, Schweizerhandstand auf den Klötzen, Kippe, Aufhocken, Schwingen, Rad mit Mennicelli und noch vieles mehr.

 

Die Mädchen waren sehr eifrig und hatten Blut geleckt. Um 21:30 Uhr mussten wir sie aber dann doch ins Bett schicken. Und plötzlich war schon der letzte Tag da, vor dem Frühstück mussten schon die Betten abgezogen werden, was nicht so einfach war. Nach einer Stärkung ging es zum Abschied noch einmal in die Halle. Wieder wurde eifrig an den Elementen geübt, aber der Muskelkater machte es einem nicht leicht.

 

Jetzt wurden noch die letzten Koffer gepackt, Lunchpakete für die Fahrt verteilt, Zimmer kontrolliert und ab ging es nach Hildesheim. Um 15:15 Uhr kamen alle Mädchen und Trainerinnen glücklich und zufrieden wieder in Hildesheim an.
Uns hat das Trainingslager sehr viel Spaß gemacht und freuen uns schon auf ein nächstes Mal.

 

Ich will nochmal!!

Das war die spontane Antwort nach unserem Auftritt beim Tanztummelplatz 2014. In diesem Jahr haben die Mädchen eine Choreografie zu Aladdin einstudiert.

 

VZ 01-2014 Seite 32 Bild 0001Bis es so weit war, musste aber geübt werden. Die ersten Proben fanden im Trainingslager statt und waren noch etwas holperig. Aber nach ein paar Veränderungen und vielen Stunden üben wurde es immer besser. Und auch die Begeisterung der Mädchen war enorm, das normale Training konnte gar nicht schnell genug vorbei sein.

 

Und dann war er da, der Auftritt!!! Als dann auch die Gruppe direkt vor uns mit ihrer Darbietung fertig war, konnten die Mädchen ihr Können zeigen. Mit viel Freude und Spaß begeisterten die Mädchen die Zuschauer mal nicht mit Turnen, diesmal lag der Schwerpunkt beim Tanzen.

 

Viel zu schnell ging der Auftritt zu Ende, aber die Begeisterung bleibt!!!
Bis zum nächsten Mal

Ramona Funke


Pressebericht über unsere Leistungsturnerinnengruppe

Artikel aus der Leine-Deister-Zeitung vom 09.12.2013


Ergebnisse der Kreis-Mannschaftsmeisterschaften Turnen

Am 9.11. und 10.11.2013 fanden in Sarstedt die Kreis-Mannschaftmeisterschaften im Turnen statt, bei denen auch unsere Turnerinnen sehr erfolgreich am Start waren.

 

VZ 02-2013 turnen14VZ 02-2013 turnen15

Hier finden Sie die Ergebnislisten der verschiedenen Wettkampfklassen:

 

Gesamtergebnis WK1

Gesamtergebnis WK2

Gesamtergebnis WK3

Gesamtergebnis WK4

Gesamtergebnis WK5

Gesamtergebnis WK6

Gesamtergebnis WK7

 

Weitere ausführliche Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier auf der eigenen Webseite der Leistungsturnergruppe.


Neue Gruppe "Leistungsturnen weiblich"

Leistungsturnen2Seit Anfang August 2013 gibt es eine neue Gruppe "Leistungsturnen weiblich" für Mädchen im Alter von 4-16 Jahren in der Abteilung Turnen! Alle Mädchen sind herzlich eingeladen, sich das neue Angebot einmal anzuschauen und zu überlegen, ob Leistungsturnen vielleicht auch etwas für einen selber wäre. Hier stehen die Übungszeiten.

 

Es ist geplant, demnächst einen Kurs für diejenigen anzubieten, die im Alter von 4-7 Jahren neu mit dem Leistungsturnen anfangen möchten. Sobald hierzu weitere Details feststehen, werden wir hier darüber informieren.

 

Eine kurze Selbstvorstellung der neuen Gruppe gibt es hier.

 

Weitere Informationen gibt es auf der eigenen Website der Gruppe Leistungsturnen.


Kinderturnen 4-6 Jahre

montags 16.00-17.00 Uhr und 17.00-18.00 Uhr, Turnhalle Jahnstraße
Wir leben in einer bewegungsarmen Welt. Draußen spielen und toben wird immer seltener. Bewegungskünste und Sport sind Luxusgüter in einer virtuellen Kunstwelt, in der man Bewegungsspiele und sportliche Wettkämpfe per Mausklick absolvieren kann. Wir Übungsleiter versuchen dem entgegenzuwirken. In unseren Stunden versuchen wir die motorischen Fähigkeiten, Koordination, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit zu verbessern. Durch Laufen, Klettern, Springen und Schwingen lernen die Kinder ihre Fähigkeiten besser einzuschätzen und spüren die Verbesserungen ihrer Leistungen.

 

bild6