Bericht über das 1. HJ 2019

Taiko - das japanische Trommeln

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0001Auch in Nordstemmen gibt es sicherlich noch einige Leute, die mit dem Wort Taiko nichts anfangen können. Sei es, weil sie in der Gemeinde neu zugezogen sind, oder weil sie noch keine Gelegenheit hatten, die Taiko-Abteilung des MTV Nordstemmen zu entdecken.

 

Dabei sind wir durchaus etwas Besonderes: zum einen weil wir im Umkreis von mindestens 150 km die einzigen sind, die diese Sportart anbieten. Die nächsten Taiko-Gruppen findet man erst in Bremen, Hamburg, Berlin, Fulda oder Osnabrück.

Zum anderen weil es unseres Wissens nach keinen anderen Sportverein in Deutschland gibt, der eine Abteilung „Taiko“ hat, da die anderen Taiko-Gruppen nicht als Abteilung eines Sportvereins organisiert sind.

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0003Daher möchten wir heute an dieser Stelle mit einer kurzen Einführung beginnen. Weitere allgemeine Informationen zu Taiko finden Sie auch auf der eigenen Webseite unserer Taiko-Gruppe: www.nanami-daiko.de unter dem Punkt „Über Taiko“. Das japanische Wort „Taiko“ wird mit zwei Schriftzeichen geschrieben (..), derenÜbersetzung wörtlich „dicke Trommel“ bedeutet. Das sagt schon einiges über unsere Freizeitbeschäftigung aus – das Spielen auf den „Dicken Trommeln“. Die Taiko, eines der ältesten Instrumente Japans, fasziniert mit ihrem durchdringenden Bass und der kraftvollen Art des Spielens. Mit "Taiko spielen" verbinden sich einerseits Begriffe wie Kraft, Ausdauer, Dynamik und Rhythmus. Auf der anderen Seite steht Taiko aber auch für Gemeinschaft, Harmonie, Geduld, Toleranz und Gleichklang. Das Schlagen auf die großen Trommeln erzeugt eine enorme Energie, die unter die Haut geht und den Körper vibrieren lässt.

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0002Beim Taiko kommen Musik und Sport auf eine einzigartige Weise zusammen. Man muss jedoch nicht musikalisch begabt sein, um Taiko zu spielen. Das entsprechende Gefühl für die uns anfangs fremden japanischen Rhythmen entwickelt sich mit der Zeit von selbst. Eine grundsätzliche Bereitschaft zur sportlichen Betätigung sollte allerdings vorhanden sein – wir sind schließlich eine Abteilung des Sportvereins, und das nicht ganz ohne Grund, wie man bei einem Probetraining schnell herausfinden wird... Weiterhin ist vom Grundsatz her eine mehr oder weniger regelmäßige Teilnahme am Training notwendig, da Taiko einerseits ein Gruppenerlebnis ist, und andererseits Fortschritte eine gewisse Stetigkeit erfordern.

 

Jeder am Taiko Interessierte ist herzlich eingeladen, uns beim Training einfach mal zuzuschauen. Auch ein unverbindliches Probetraining kann jeder gerne mitmachen, der sich ein eigenes Bild davon machen möchte, was Taiko spielen bedeutet. Weitere Infos hierzu finden Sie auf unserer Internetseite www.nanami-daiko.de unter dem Punkt „Training“.

 

VZ 01 2019 Seite 16 Bild 0004Diese Faszination sehen wir auch immer wieder bei den zahlreichen Zuschauern unserer Auftritte, die nach ersten zögerlichen Reaktionen fast immer begeistert sind. Im ersten Halbjahr dieses Jahres hatten wir beispielsweise Auftritte beim Neujahrsfest der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover (ein für uns inzwischen schon fast traditioneller Auftritt in japanischer Umgebung, den wir jedes Jahr gerne machen), beim ADAC in Laatzen, bei einer Privatfeier in Hildesheim und bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des MTV Nordstemmen.

 

Von diesen Auftritten stammen auch einige der hier gezeigten Bilder. Sehen kann man uns demnächst auch bei der Fête de la Musique in Hannover (21.06.), beim japanischen Sommerfest im Stadtpark Hannover (30.06.), bei den Hildesheimer Wallungen (05.07.) und beim Treckertreffen in Jeinsen (31.08.). Weitere Details dazu (genauer Ort und Uhrzeit) finden Sie auf unserer Webseite www.nanami-daiko.de unter dem Punkt „Auftritte“.

 

VZ 01 2019 Seite 17 Bild 0001Das Highlight der Auftritte wird dieses Jahr aber zweifellos unser Jubiläumskonzert im Hildesheimer Audimax sein, welches für den 16.11.2019 geplant ist.

 

Unsere Gruppe besteht nunmehr seit 10 Jahren, angefangen haben wir im Juni 2009. Dies wollen wir mit einem entsprechenden Konzert kräftig feiern. Merken Sie sich den Termin also jetzt schon vor!

 

Wir hoffen, dass zu diesem besonderen Ereignis auch Noboru Tanaka kommen kann, unser Lehrer aus Japan. Er ist der Gründer unserer japanischen Muttergruppe Waraku-Kai SHOU, und hat den sehr traditionellen und kraftvollen Taiko-Stil geprägt, den wir heute spielen. Wir spielen ausschließlich Stücke, die von ihm selbst komponiert wurden.

 

Aktuell sind wir 32 Spieler, die in 3 Gruppen (Anfänger-, Mittel- und Fortgeschrittenenkurs) trainieren. Wie bereits gesagt: bei Interesse einfach kurz melden und mal vorbeischauen. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!

Helmut


Um diese Website für Sie fortlaufend verbessern und optimal betreiben zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie bei Bedarf in unserer Datenschutzerklärung.