Bericht über das 1. HJ 2015

Die Saison 2014/15 ist abgeschlossen. Die TT–Sparte meldet gute und schlechte Nachrichten.

 

VZ 01-2015 Seite 22 Bild 0002Zunächst die Guten. Die 1. Herren hat die Relegationsspiele gewonnen und ist in die Bezirksliga aufgestiegen. Die 2. Damen wurde souverän Staffelsieger und steigt in die Kreisliga auf. Die 1. Herren hat die Relegation erfolgreich bestritten und ist in die Bezirksliga aufgestiegen. Die 2. Damenmannschaft beherrschte die Konkurrenz nach Belieben und spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga.

 

 

VZ 01-2015 Seite 22 Bild 0001Die erste Damenmannschaft hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten super geschlagen und hat einen tollen 4. Platz belegt in der Bezirksklasse.

 

Die Mädchen haben gut abgeschnitten und werden in der nächsten Saison bei den Damen mitspielen. Alle anderen Mannschaften mussten nach glücklichen Aufstiegen die Klasse wieder verlassen.

 

 

 

VZ 01-2015 Seite 23 Bild 0001Manfred Damrau gibt nach 40 Jahren die Abteilungsleitung an Sascha Pawlicki (2.v.r.) ab und setzt sich zur Ruhe. Endlich hat er Zeit, mit dem Wohnmobil Europa zu bereisen. Sascha und seine Freundin werden uns mit Sicherheit gut vertreten. Nachdem ich schon den Posten des Bezirksportwartes und des Kreissportwartes abgeben und in die Hände jüngerer Personen gelegt habe, kann ich mich der Familie widmen und das Reisen genießen.

Manfred


Bericht über das 2. HJ 2014

Die Tischtennisspieler(innen) haben das 1. Drittel der Saison 2014/15 absolviert. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist abzusehen, wohin die Reise geht. Die nachgerückten Mannschaften, die keinen direkten Aufstiegsplatz erreicht haben, werden wohl wieder in ihre Spielklasse nach der Saison 2013/14 absteigen müssen.

 

Einen Versuch war es wert, nach dem Motto, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ungeschlagen sind bisher die 1. Herren, 4. Herren und die neu formierte 2. Damenmannschaft. Die nachfolgenden Bilder zeigen eine Auswahl der Mannschaften, die für den MTV Nordstemmen auf Punktejagd gehen.

 

VZ 02-2014 Seite 22 Bild 0001In der 1. Bezirksklasse konnte sich unsere 1. Herrenmannschaft mit dem Spitzenspieler Stefan Thies in den bisherigen Spielen behaupten, ihr Captain Matthias Rathing hält sein Schiff immer in ruhigem Fahrwasser.

 

Die 2. Mannschaft ist in der gleichen Klasse überfordert. Die Spieler der 3. Mannschaft konnten bisher noch keine Punkte sammeln, obwohl ihre Nr. 1 Julius Gehrke hervorragende Leistungen bringt. Die 4. Herren peilt den Aufstieg in die Kreisliga an, ihr Spitzenspieler Jaro Kamischke hat mit seinen tollen Siegen einen großen Anteil. Die 5. und 6. Mannschaft belegen erwartungsgemäß die letzten Plätze, sie hätten in den Klassen der letzten Saison melden sollen.

 

Unsere Ladys sind gut drauf. Die Damen der 1. Mannschaft haben bereits in der Bezirksklasse 2 Spiele gewonnen und die Spielerinnen der 2. Mannschaft beherrschen die Staffel nach Belieben. Die Mädchen spielen wieder in der Kreisliga gut mit, obwohl sie ihre Spitzenspielerin Karina Heuer altersbedingt ersetzen müssen.

 

Zu unserem Bedauern konnten wir in dieser Saison keine Schüler-, und Jungenmannschaft melden. Die Teilnehmer des MINI – Ortsentscheides konnten wir nicht für den TT – Sport gewinnen. Die Mädchen und Jungen ab 6 Jahren können ungezwungen am Jugendtraining in der Mehrzweckhalle teilnehmen, eine Mitgliedschaft im MTV Nordstemmen ist dafür zunächst nicht erforderlich. Unser Jugendtrainer Lothar Bollmann erwartet Euch am Montag ab 18.00 Uhr und am Donnerstag ab 16.00 Uhr.

 

VZ 02-2014 Seite 24 Bild 000124 Herren beteiligten sich am 03. Oktober an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Obwohl die Spieler der unteren Klassen im Einzel keine Siege erringen können, hoffen sie auf eine gute Doppelauslosung.

 

Da immer zu einem Bezirksklassenspieler ein Kreisklassenspieler gelost wird, entstehen viele gleichwertige Doppel. Stefan Thies war auch in diesem Jahr wieder unschlagbar, er erhielt zum 3. Mal in Folge den Wanderpokal.

Den 2. Platz sicherte sich Daniel Mehfeld, 3. wurde Daniel Hattwich und 4. Rainer Mosler. Doppelsieger Daniel Mehfeld / Michael Schomburg, 2. Platz Daniel Hattwich / Guido Wennigsen, 3. Rainer Mosler / Peter Thimm.

Die Speisen und Getränke waren wie immer kostenlos, erstmals wurde auch gegrillt.

Manfred Damrau


Familie Rathing....

...bestehend aus Sabine, Wolfgang, Christian und Matthias weist zusammen zwischenzeitlich (12/2013) 64 Jahre Mitgliedschaft im MTV Nordstemmen aus. Sie sind ausnahmslos in der Sparte Tischtennis aktiv, was gut für die Abteilung ist.

 

Mama Sabine: eigentlich wollte sie seinerzeitig "nur mal trainieren". Zwischenzeitlich ist sie für die Damenmanschaft eine wichtige Spielerin geworden. Die Hobby-Fotografin schwingt mehrmals die Woche den Schläger. Das lediglich als Test-Training gedachte Intermezzo hat dann wohl doch zu mehr verholfen ;-)

 

VZ 02-2013 tischtennis5Papa Wolfgang: ständig zwickt und zwackt der Schlagarm. Trotzdem ist er stets am Tisch bereit. Zudem kann er die Spiele analysieren, wie kaum ein anderer. Jedes kleinste Detail wird unter die Lupe genommen.

 

Christian: ein talentierter und noch junger Mann, der leider nur selten in der Sporthalle anzutreffen ist. Vielmehr findet man ihn, wenn er die Angel auswirft und dabei hoffentlich was aus dem Wasser zieht.

 

Matthias: auf dem Tisch liegend, ist er in der 2. Herren eine feste Größe und betreut diese auch als „Captain“. Nach seiner einjährigen "Auszeit" und Reise durch Australien / Neuseeland, hat er die heimischen Gefilde aufgrund seines Studiums in Braunschweig vorübergehend verlassen.

 

Fazit: Hoffentlich können wir diese 4 Tischtennisverrückten noch lange beim MTV halten und weiterhin an den Tischen mit "bösen" Kanten und Netz"rollern" beschauen.

Manfred Damrau


Bericht über das 1. HJ 2014

Die Saison 2013/14 hat die Tischtennisabteilung zufriedenstellend abgeschlossen. Lagen die Damen und die 5. Herren zur Halbzeit noch auf einem Abstiegsplatz, wurden nach einer tollen Rückrunde noch die Plätze 4 und 5 erreicht. Wir müssen keine Absteiger beklagen, können aber nach den Relegationsspielen noch auf den Aufstieg der 2. Herren in die 1. Bezirksklasse und der 3. Mannschaft in die 2. Bezirksklasse hoffen.

Es wurden viele Ersatzspieler eingesetzt, da das Studium und Schichtarbeit keine regelmäßigen Einsätze zuließen. Aus den gleichen Gründen werden wir auch in der kommenden Saison statt 6, 7 bis 8 Spieler für eine Mannschaft melden müssen.

 

VZ 01-2014 Seite 13 Bild 0001Im Pokalwettbewerb können wir eine große Überraschung melden.

Unsere Mädchenmannschaft, die schon in der Kreisliga einen hervorragenden 2. Platz belegte, konnte in der Endrunde, die wieder in Nordstemmen ausgetragen wurde, den begehrten Pokal und die Urkunden in Empfang nehmen.

 

Die siegreichen Mädels, Karina Heuer, Julia Blenkle, Jelena u. DraganeMutic feierten aufgelöst den unerwarteten Sieg.

Einige Spielerinnen werden in der kommenden Saison mit Christa Damrau und Sandra Wolter in der 2. Damenmannschaft spielen. Der Saisonabschluss wurde in meiner großen Garage, Kellerbar und anderen Räumen ausgiebig gefeiert.

 

Vor der Feier gab es die Abteilungsversammlung, bei der es wieder hoch herging. Nach einem kurzen Rückblick meinerseits und den Ehrungen mit kleinen Geschenken, wurde die Saison 2014/15 vorbereitet. Um Mitternacht konnte unser Geburtstagskind Christa die Glückwünsche aller Teilnehmer zum 70. Geburtstag entgegennehmen.

 

Mit den Neuzugängen Julius Gehrke, Jaro Kamischke, Helmut Seggelke und Guido Wennigsen können wir wieder 6 Herrenteams melden. Erstmals werden wieder 2 Damenmannschaften an den Start gehen. Die Pokalendrunde und die Kreisranglistenspiele der Damen und Herren haben wir wieder erfolgreich gestalten können. Unser jährliches Advents – Doppelturnier haben wir zum Jahresabschluss am 4. Advent noch vor uns. An beiden Veranstaltungen konnten die Spieler (innen) nicht duschen, da das Wasser nicht in Ordnung war. Die verärgerten Akteure mussten verschwitzt die Heimreise antreten. Der Verein sollte die Hallenmiete, die an den Kreis gezahlt werden muss, kürzen.

Manfred Damrau

 

3. Herren Kreisliga

 

Unter keinem guten Stern stand der Saisonstart der 3. Herren in der Kreisliga. Sascha Pawlicki musste verletzungsbedingt in der Vorrunde pausieren. Beide Hallwaß Brüder konnten aus beruflichen Gründen nicht regelmäßig spielen. Dank der enormen Flexibilität und Hilfsbereitschaft aller Spieler der 4. Herren, konnten wir zu jedem Spiel mit einer kompletten Mannschaft antreten.

 

Etwas unerwartet – letztlich aber hochverdient (mit nur einem Spiel Rückstand auf den Tabellenführer ) – erreichten wir zum Saisonende den zweiten Platz und somit die Berechtigung, an den Relegationsspielen teilzunehmen. Obwohl wir das Relegationsspiel verloren, haben wir als erster Nachrücker weiterhin die Option in die 2. Bezirksklasse aufzusteigen.

 

Den Vogel schoss Ortwin Hallwaß ab, der in der Hinserie kein Spiel und in der Rückrunde nur zwei Spiele verlor. Insgesamt eine klasse Leistung des gesamten Teams!

Jens Königsmann


2. Herren Bezirksklasse

 

Die 2. Mannschaft des MTV ging mit Captain Matthias Rathing, Dirk Jakob, Rainer Mosler, Marco Leischner, Sven Rodewald und Tim Schiemann in der 2. Bezirksklasse an den Start.

Zu Beginn war noch nicht klar, in welchem Bereich der Tabelle sich die Mannschaft einordnen wird, der Abstieg war aber nie ein Thema. Im Verlauf der Hinserie zeigte sich dann, dass man durchaus unter die ersten drei Plätze kommt, die auch Banteln und Gronau im Visier hatten. Banteln konnte sich schnell den ersten Platz sichern und somit landete die Mannschaft nach zwei souveränen Siegen gegen die Gronauer „nur“ auf Platz 2, welcher für die Relegation qualifiziert.

 

VZ 01-2014 Seite 15 Bild 0001

Leider konnte sich die Mannschaft hier trotz Unterstützung der mitgereisten Fans nicht durchsetzen und kann jetzt nur noch mit ein wenig Glück durch das Nachrückverfahren aufsteigen.

Die Teamdynamik war sehr gut, was durch die wenigen Ausfälle und das Zusammenstehen nach den Spielen bei einem kühlen Erfrischungsgetränk unterstrichen wurde. Trotz des hohen Ehrgeizes, kam der Spaß definitiv nicht zu kurz!

Matthias Rathing


5. Herren 2. Kreisklasse

 

Bis zwei Wochen vor Ende der Saison standen die 5. Herren kurz vor einem Abstiegsplatz, bedingt durch das Fehlen einiger Stammspieler und durch insgesamt sehr starke Gegner. Durch eine großartige Mannschaftsleistung konnten die Spieler die letzten vier Spiele souverän gewinnen und schließlich den 4. Platz einnehmen. Großen Anteil hatten die Ersatzspieler Thomas Stichternath, Christian Rathing und Christian Passmann.

Andreas Kutscher


6. Herren 3. Kreisklasse

 

Eine nicht ganz so erfreuliche Saison liegt hinter uns. Bedingt durch Unzuverlässigkeiten und andere Ereignisse mussten wir mehrfach mit nur fünf Spielern antreten. Die Mannschaft wird in der kommenden Saison auch ein anderes Gesicht haben. Trotzdem konnte ein achtbarer 6. Platz erreicht werden.

 

Positiv zu erwähnen ist zu einem Sandra Wolter, die sich voll in die Mannschaft eingebracht hat, was als einzige Frau unter lauter Männern nicht so einfach ist. Zum anderen unser „uralter” Franz, der immer zur Stelle war wenn mal wieder einer fehlte. Auch wenn wir ihn um 1/4 vor 8 benachrichtigten! Dafür herzlichen Dank.

 

Ganz erfreulich war auch noch der Saisonabschluss beim Chinesen.

Herbert Köchy


Damen Bezirksklasse

 

Die bis dato einzige Damenmannschaft des MTV Nordstemmen war sichtlich zuversichtlich, als die Aufstellung für die Saison 2013/14 bekannt gegeben wurde.

Peggy Wenzel, Daniela Pukowski, Diana Kopp, Sabine Rathing, Saskia Meier, Christa Damrau, Gabriele Hecht und Sandra Wolter beendeten die Hinrunde mit einem knappen 6. Platz. Die beiden Schwestern-Neulinge Diana und Kristina Kopp kämpften im oberen Paarkreuz viele knappe und lange Spiele aus, wobei hier wichtige Punkte erzielt wurden. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren auch die Punkte von Sabine Rathing, die als eine wirkliche Konstante in der Mannschaft zählt, mehr als wichtig und verdient. In der Rückrunde zeigten Peggy Wenzel und Daniela Pukowski, wie wichtig sie für die Mannschaft sind.

 

VZ 01-2014 Seite 17 Bild 0001

Auch die aktualisierte Aufstellung sollte für den Klassenerhalt zuträglich sein. Mit den Siegen gegen SV Emmerke und TTC BW Harsum, konnte mit 2 Punkten gegen GW Hildesheim V, der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Mit einem guten 5. Platz hat sich die Damenriege für eine weitere Saison in der Bezirksklasse qualifiziert. Wie schön, daß wir in der Hin- als auch in der Rückrunde auf Sandra Wolter zurückgreifen konnten, die vornehmlich in der 6. Herren spielte und uns dennoch unterstützte.

 

Ein großer Dank für den guten Fahr-und Begleitservice geht an Christa, die sich bislang nicht von dem "grünen Tisch", dem weißen Ball und ihrem Anti trennen mag. Gut so, Christa!

 

Abschließend gibt es leider noch eine Information, die ich eigentlich nie schreiben wollte: Peggy Wenzel, die seit 12 Jahren dem MTV und damit der Tischtennissparte angehört, verlässt den Verein. Peggy, danke für die tollen Stunden, Spiele, Netzroller, Kantenbälle und blaue Flecken. Du bist immer herzlich willkommen, egal ob „zu Hause“ oder auswärts. Du und Deine Noppen werden uns fehlen.

Saskia Meier

 

Ein Artikel in der Tageszeitung

hat mich nachdenklich gestimmt. Der Verfasser hat sich mit einer betriebswirtschaftlichen Auswertung der Olympischen Winterspiele auseinander gesetzt. Danach hat jede Medaille 600.000,- € gekostet. Angesichts der hohen Summe stellt sich die Frage, was sie unserer Gesellschaft und dem Gemeinwohl im Sinne des Sportes an Nutzen bringen.

Sportvereine bieten den Menschen von jung bis alt eine große Vielzahl von Angeboten im Freizeit-, Gesundheits-, und Wettkampfsport zu sehr günstigen Bedingungen an. Da ist es schon schändlich, dass z.B. für eine Kreisveranstaltung in der Jahnsporthalle 14,50 € die Stunde an die Kreisverwaltung gezahlt werden muss und dies, so bitter es ist, auch im Jugendbereich.

 

Als Beispiel aller kleineren Vereine möchte ich hier einmal mit einigen Zahlen unseren Verein, den MTV Nordstemmen, heranziehen. Unser Verein hat knapp 1000 Mitglieder, davon ca. 50 % Kinder und Rentner, die unter 10 Sportarten, mit ca. 80 Wochenstunden, ihren Sport auswählen können. Der Haushalt hat ein Volumen von 65.000,- €. Auf der Ausgabenseite machen die Kosten, für 40 Übungsleiter, von 42.000,- € den Hauptanteil aus. Berücksichtigt man die übrigen Ausgaben verbleiben noch 20.000,- €. Ein knapper Betrag für die an Wettkämpfen beteiligten Abteilungen, Sportgeräte, die Bewirtschaftung der 2 Sporthallen und die hohe Miete für die Kreissporthalle, die an den Landkreis gezahlt werden muss.

 

Der normale Vereinssport, der vom Breiten-, über den Gesundheits-, bis zum Wettkampfsport reicht, ist in den überwiegenden Vereinen der weitaus wichtigere Teil des Angebotes. Er müsste meiner Meinung kräftig unterstützt werden und dies nicht nur mit Worten. Die Übernahme der Hallenmiete seitens der Politik und dies besonders für den Jugendbereich, wäre für die Vereine sehr wichtig um finanziell halbwegs über die Runden zu kommen.

Manfred Damrau


Adventsturnier 2013

Am 4. Advent richtete die Tischtennisabteilung des MTV Nordstemmen das alljährliche Adventsturnier aus.

 

Die Partner und Gegner wurden in 8 Durchgängen jeweils neu ausgelost. 124 Aktive des Kreisverbandes Hildesheim kämpften an 16 Tischen um 39 Preise. Der RV Kehrwieder Dinklar stellte mit 28 Aktiven die mit Abstand meisten Teilnehmer, was mit 70,-- € für die Jugendarbeit honoriert wurde. Bemerkenswert ist die erfreuliche Meldung von 20 Damen.

 

Die stets steigende Teilnehmerzahl ist ein Beweis für die Beliebtheit dieser Veranstaltung. Das Turnier wird ohne Unterbrechung seit 1978 ausgetragen. Am 4. Advent 2014 wird es die 37. Auflage geben.

 

adventsturnierrangliste

Manfred Damrau


Jugendvereinsmeisterschaften 2013

Die Vereinsmeisterschaften 2013 der Mädchen und Jungen, verbunden mit einer kleinen Weihnachtsfeier, brachten keine Überraschungen. Die für die Damen frei geholten Mädchen Diana und Kristina Kopp konnten sich knapp gegen Karina Heuer durchsetzen. Ilya Chikhirnikov, in der 5. Herrenmannschaft spielend, setzte sich in allen Begegnungen mit 3:0 durch. Die Paarungen für die Doppel und Mixed Konkurrenzen wurden jeweils mit einem starken und schwächeren Spieler aufgestellt.

 

 

Mädchen – Einzel

 

1. Platz Diana Kopp, 2. Kristina Kopp, 3. Karina Heuer, 4. Julia Blenkle

 

Mädchen – Doppel

 

1. Platz Kristina Kopp / Julia Blenkle  2. Platz Karina Heuer / Dragana Mutic

 

Jungen – Einzel

 

1. Platz Ilya Chikhirnikov, 2. Moritz Bödeker, 3. Marco Mutic, 4. Niklas Heidemann

 

Jungen – Doppel

 

1. Platz Moritz Bödeker / Marco Mutic  2. Platz Ilya Chikhirnikov / Niklas Heidemann

 

Mixed

 

1. Platz Dragana Mutic / Ilya Chikhirnikov  2. Platz Karina Heuer / Moritz Bödeker  3. Platz Diana Kopp / Niklas Heidemann  4. Platz Kristina Kopp / Marco Mutic

 

Manfred Damrau


Vereinsmeisterschaften 2013

Die Tischtennisabteilung hat am 31. August die Vereinsmeisterschaften 2013 ausgetragen. 23 Spieler(innen) kämpften um den Titel und gute Platzierungen. Leider waren nur 4 Damen anwesend, da 3 Spielerinnen im wohl verdienten Urlaub waren. Christa Damrau, erfahren und ehrgeizig, setzte sich ungeschlagen durch. Kristina Kopp konnte den Sack nach hoher Führung gegen Christa nicht zubinden. Sandra Wolter belegte den 3. Platz.

 

Im Doppel setzten sich die Schwestern Diana und Kristina Kopp durch.

Die Herren mussten sich zunächst in den Gruppen und im doppelten KO-System durchsetzen. Eine schweißtreibende Angelegenheit, Daniel Mehfeld musste beispielsweise 17 Spiele bestreiten. Stefan Thies, erst am 30. August vom zweimonatigen Praktikum aus Ungarn eingetroffen, konnte ungeschlagen seinen Titel verteidigen. Die Plätze 2 und 3 belegten Daniel Mehfeld und Claus-Peter Heinemeyer.

 

Die Doppelpaarungen wurden mit einem starken und einem schwächeren Spieler ausgelost. Daniel Mehfeld / Michael Scholz gewannen mit 5:2 Sätzen gegen Jens Königsmann / Peter Thimm.

 

Die Mixed Konkurrenz gewannen Christa Damrau und Michael Schomburg. Diana Kopp / Daniel Mehfeld scheiterten im Endspiel und Sandra Wolter / Daniel Hattwich belegten den 3. Platz.

Manfred Damrau


Bezirksranglistenspiele am 25.08.2013 in Nordstemmen

Die Tischtennisabteilung hat die Bezirksranglistenspiele der Damen und Herren 2013 ausgerichtet. Viele Helfer haben sich am Geräteaufbau und -abbau beteiligt. Daniel Mehfeld und Hendrik Brandt waren in der Turnierleitung für den ordnungsgemäßen Ablauf verantwortlich. Lobende Worte gab es von den Aktiven und Schiedsrichtern für die gute Bewirtung (Christas Kuchen war wie immer ein Renner!)

 

16 Herren und 10 Damen mussten in der schwülwarmen Halle 10 bzw. 9 Spiele bestreiten. Die Akteure aus den Regional- und Oberligen zeigten Tischtennis vom Allerfeinsten. Um 18.00 Uhr wurde die Veranstaltung mit der Siegerehrung abgeschlossen. Stefan Braunroth (Bezirkssportwart) und Manfred Damrau (Abteilungsleiter) ehrten die erfolgreichen Teilnehmer.

 

Jaqueline Presuhn (Hannover 96) aus Burgstemmen gewann ungeschlagen die Damenkonkurrenz vor ihrer Mannschaftskameradin Caroline Hajok. Denise Kleinert vom TSV Heiligenrode bekam die Bronzemedaille. Die Herren des TTS Borsum (Regionalliga) waren überaus erfolgreich. Lars Peters gewann vor Marius Hagemann und Maximilian Dierks. SV Bolzum belegte den 3. Platz.

Manfred Damrau

 

Hier einige Bilder von der Veranstaltung:


Tischtennis (Bericht über das 1. HJ 2013)

bild1Die Saison 2012/13 ist, leider nicht mit den erhofften Ergebnissen, abgeschlossen. Von den 10 gemeldeten Mannschaften können wir nur einem Aufsteiger gratulieren. 3 Teams steigen aus unterschiedlichen Gründen ab. Die Damen, mit 7 Spielerinnen in der Bezirksliga gemeldet, mussten mehrmals statt der erforderlichen 4 Spielerinnen zu dritt antreten.

 

Der Klassenerhalt wurde dennoch nur um einen Punkt verpasst. Die 1. und 2. Herren beendeten in der 1. und 2. Bezirksklasse mit Plätzen im vorderen Drittel. Die 3. und 4. Mannschaft schlugen in der Kreisliga auf. Die 3. Mannschaft, stärker aufgestellt, muss absteigen, während die 4. Herren nach anfänglichen Schwierigkeiten den Klassenerhalt perfekt machte. Die 5. Herren war in der 1. Kreisklasse chancenlos, da sie nahezu in jedem Spiel mit überforderten Ersatzspielern antreten musste.

 

bild2

Der Mannschaftsführer Andreas Kutscher musste Schwerstarbeit leisten, um 6 Akteure aufbieten zu können, selbst unser ältester Spieler mit 93 Jahren musste aushelfen. Die 6. Mannschaft konnte frei aufspielen, da in der letzten Klasse keiner absteigen kann. Die Spieler der Jugend – und Schülermannschaft haben sich wacker geschlagen. Die Grippewelle hat eine bessere Platzierung verhindert.

 

Die Mädchen haben in ihrer 1. Saison groß aufgespielt, sie belegten den 2. Platz und steigen damit in die Kreisliga auf. Die Jugend, Schüler und Mädchen haben im Dezember, verbunden mit einer kleinen Weihnachtsfeier, ihre Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Ilya Chikhirnikov sicherte sich überlegen den Meisterpokal. Moritz Bödeker belegte den 2. und Karina Heuer den 3. Platz. Ilya Chikhirnikov / Julian Ziegler setzten sich gegen Moritz Bödeker / Karina Heuer in der Doppelkonkurrenz durch.

 

bild3Schülervereinsmeister wurde Miguel Salgueiro vor Johannes Mund und Marko Mutic. Die Doppelpaarung Johannes Mund und Marko Mutic konnte sich gegen Miguel Salgueiro / Niklas Heidemann durchsetzen. Julia Blenkle gewann den Titel vor Dragana Mutic und Franziska Stoll. Dragana Mutic / Franziska Stoll gewannen die Doppelkonkurrenz vor Julia Blenkle / Jelena Mutic.

 

Am Freitag, den 07. Juni werden wir, wie üblich, in der Mehrzweckhalle mit einer kleinen Feier die Saison ausklingen lassen und die kommende Spielzeit vorbereiten. Nach einem kurzen Rückblick werden verdiente Spieler(-innen) mit kleinen Geschenken geehrt.

 

bild5bild4Für die Mannschaftsaufstellungen bleibt kein großer Spielraum, da wir die Bilanzwerte berücksichtigen müssen. Diana und Kristina Kopp, 2012/13 für die SVG Burgstemmen/Mahlerten in der Mädchenbezirksliga aufschlagend, werden in der kommenden Saison unsere Damenmannschaft verstärken. 2013 richten wir in der Jahnsporthalle am 27. April die Kreispokal-endrunde, am 25./26. Mai die Kreisrangliste, am 25. August die Bezirksrangliste und am 22. Dezember das Adventsturnier aus, wieder einmal eine große Herausforderung für die ganze Abteilung. Abschließend möchte ich mich bei allen Spartenmitgliedern für die gute Zusammenarbeit bedanken, wir sind halt immer noch eine eingeschworene Gemeinschaft.

Manfred Damrau


75 Jahre?? Das glaubt doch kein Mensch...

bild6Aber es ist die Wahrheit, am 15. Februar 1938 hat Manfred Damrau das Licht der Welt erblickt. Wer Manfred kennt der weiß dieses Jubiläum der Extraklasse muss gefeiert werden und das nicht zu klein. Als Manfred bekannt gab er feiert seinen Geburtstag mit seinen Tischtennisfreunden, der Familie und Bekannten, wusste jeder der Geladenen genau, das wird die Party des Jahres. Man kann auch sagen ein Generationentreffen, was Manfreds Feiern besonders ausmacht. Ob jung oder alt es ist jeder auf seine Kosten gekommen. Nachdem lecker geschmaust wurde, mit sämtlichen kulinarischen Köstlichkeiten und frisch gezapftem Bier, konnte die Party richtig beginnen und die Musik wurde bis zum Anschlag aufgedreht, um die Tanzbeine ordentlich schwingen zu lassen. bild7Natürlich wurden auch keine Mühen und Kosten der Gäste gespart und Manfred hatte die Ehre die Bauchpfeifen live auf seiner Fete willkommen zu heißen, eine Vorstellung der Extraklasse, welche durch Tischtennisspieler des MTV's durchgeführt wurde. Es war mal wieder eine legendäre Feier über die noch oft geredet wird.

 

Vielen Dank Manfred und Christa, dass wir dabei sein durften. Es war einfach nur spitze!

SP